IAAF World Challenge Melbourne 2015 – Livestream / Startliste / Zeitplan / Live-Ergebnisse mit Brenton Rowe, David Rudisha, Sally Pearson uvm.

Vorschau

Kaum ist die Hallensaison vorbei geht es auch schon los mit der Freiluftsaison, zumindest auf anderen Kontinenten. Bei der IAAF World Challenge in Melbourne ist wie im Vorjahr David Rudisha über 800m am Start, nachdem er in der Vorwoche die Saison beim Sydney Track Classic eröffnete. Er trifft unter anderem auf Jeff Riseley und Alex Rowe. Über die 100m Hürden trifft Sally Pearson nach einem nicht zufriedenstellenden Saisonstart auf Michelle Jenneke. Der Stabhochsprung der Frauen mit Juniorenweltrekordlerin Nina Kennedy, Australiens Rekordhalterin Alana Boyd und den Parnov Schwestern könnte ebenso hochwertig werden.
Über 5000m, die gleichzeitig die australischen Meisterschaften sind, trifft Brenton Rowe (team2012.at) auf Jake Robertson, Brett Robinson und Ben St. Lawrence.

Leichtathletik.de | Sally Pearson & Co. in Melbourne im Mittelpunkt

IAAF | 2015 IAAF World Challenge gets underway in Melbourne
IAAF | 2015 IAAF Hammer Throw Challenge gets going Down Under

Livestream – 21.03.2015 ab 06:00 Uhr MEZ

Um 06:15 startet der Stabhochsprung der Frauen. Die 100m Hürden mit Sally Pearson und Michelle Jenneke finden um 08:25 statt. Die 800m mit David Rudisha starten um 08:49 Uhr. Die 5000m mit Brenton Rowe folgen um 9 Uhr.

Startliste / Zeitplan +10h MEZ / Live-Ergebnisse

IAAF World Challenge Melbourne 2015 | Live-Ergebnisse
IAAF World Challenge Melbourne 2015 | Zeitplan +10h MEZ
IAAF World Challenge Melbourne 2015 | Startliste

Bericht

IAAF | Rudisha and Pearson win in Melbourne, Viljoen edges Mickle
Leichtathletik.de | Rudisha und Pearson überzeugen in Melbourne

Sydney Track Classic 2015 – Livestream / Startliste / Zeitplan / Live-Ergebnisse mit Brenton Rowe, Sally Pearson und David Rudisha

Vorschau

Nach seiner guten Vorstellung bei den Halleneuropameisterschaften ist Brenton Rowe (team2012.at) bereits wieder beim Sydney Track Classic über 1500m am Start. Dabei trifft Brenton z.B.: auf Jeff Riseley, Ryan Gregson und Andrew Wheating. Beim Meeting dabei sind unter anderem auch Sally Pearson (100m/200m) und David Rudisha (800m).

Dailynation | David Rudisha all set for Sydney athletics meet

Livestream – 14.03.2015 ab 8 Uhr MEZ

Die 1500m der Männer mit Brenton Rowe starten um 09:36. Die 800m der Männer folgen um 10:22 Uhr.

Startliste / Zeitplan / Live-Ergebnisse

Sydney Track Classic 2015 | Live-Ergebnisse
Sydney Track Classic 2015 | Zeitplan
Sydney Track Classic 2015 | Startliste

Bericht

Brenton Rowe (team2012.at) belegte Rang 7 in 3:40,85 über 1500m. Damit gelang ihm auch eine ÖLV Jahresbestzeit.

ÖLV | „Hemisphären-Pendler“ Brenton Rowe mit 1500m ÖLV-Jahresbestzeit in Sydney
Leichtathletik.de | David Rudisha startet in 1:45,01 Minuten in die Saison
IAAF | Rudisha opens with impressive 1:45.01 in Sydney

European Athletics Indoor Championships (Hallen-EM) Prag 2015 – Livestream + TV-Zeiten / Startlisten / Zeitplan / Live-Ergebnisse

European Athletics Indoor Championships / Hallen-EM Prag 2015

Vorschau

Am Donnerstag geht es also los in Prag mit der Leichtathletik Halleneuropameisterschaft 2015. Das österreichische Team umfasst nach der Absage von Beate Schrott (Union St. Pölten) noch 7 Athleten. Neben Kira Grünberg (ATSV Innsbruck – Stabhoch) und Jennifer Wenth (SVS-Leichtathletik – 3000m) möchten Markus Fuchs (ULC Mödling – 60m), Andreas Rapatz (ULV Krems – 800m), Andreas Vojta, Brenton Rowe (beide team2012.at – 3000m) und Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA – Kugelstoß) Österreich bestmöglich bei dieser Hallen EM in Prag vertreten.

ÖLV | ÖLV-Team bereit für Hallen-EM in Prag
ÖLV | ÖLV nominiert achtköpfiges Hallen-EM Team mit Markus Fuchs
ÖLV | Beate Schrott sagt für Hallen-EM in Prag ab
Laola1.at | „Der Leistungssprung im Vorjahr war schon extrem“
derstandard.at | Kira Grünberg will mit dem Stab hoch hinaus

Leichtathletik.de | Hallen-EM Prag – Die Männer im Fokus
Leichtathletik.de | Hallen-EM Prag – Die Frauen im Fokus
Leichtathletik.de | DLV-Team in Prag zurück in die Top Drei?
Leichtathletik.de | Sosthene Moguenara – Mit Leichtigkeit zum Erfolg?
Leichtathletik.de | Clemens Bleistein: „Ich will es ins Finale schaffen“
Leichtathletik.de | Xenia Achkinadze – Volle Kanne von Beginn an
Leichtathletik.de | DLV mit 39 Athleten zur Hallen-EM nach Prag

European Athletics | Men’s Track Events Preview
European Athletics | Women’s Track Events Preview
European Athletics | Men’s Field Events Preview
European Athletics | Women’s Field Events Preview

Platzierungen der Österreicher laut Meldeliste

Die Erwartungen/Erfolgschancen sollte sich jeder selbst ausrechnen können (Stand 2.3. – Achtung! – Meldeliste != Startliste):

  • Andreas Rapatz (ULV Krems) – 800m 1:47,72
    – Entry List Platz 9 von 40
  • Jennifer Wenth (SVS-Leichtathletik) – 3000m 9:06,25
    – Entry List Platz 16 von 22
  • Kira Grünberg (ATSV Innsbruck) – Stabhochsprung 4,40m
    – Entry List Platz 17 von 23
  • Andreas Vojta (team2012.at) – 3000m 7:59,95
    – Entry List Platz 21 von 26
  • Brenton Rowe (team2012.at) – 3000m ohne SB
    – Entry List Platz 25 von 26
  • Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) – 60m 6,80s
    – Entry List Platz 30 von 38
  • Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) – Kugelstoß 18,97m
    – Entry List Platz 32 von 34

Livestream

European Athletics überträgt die gesamte EM im Livestream. Es gibt anscheinend keine Länderbeschränkungen, somit sollte der Livestream weltweit kostenlos funktionieren!
Eurosport 2 überträgt die EM großteils auch Live, während in Eurosport (vermutlich aufgrund der Biathlon WM) nur Zusammenfassungen spät abends gezeigt werden.

Voraussichtliche Startzeiten des Livestreams:

  • Donnerstag – ab ca. 16:25 Uhr
  • Freitag – ab ca. 09:30 & 15:50 Uhr
  • Samstag – ab ca. 09:45 & 16:20 Uhr
  • Sonntag – ab ca. 11:20 Uhr

Leichtathletik Hallen EM Prag 2015 | Livestream EAA (European Athletics)

Leichtathletik Hallen EM Prag 2015 | Livestream EAA (European Athletics)

Leichtathletik Hallen EM Prag 2015 | BBC Two – werbefrei mit UK-IP (für Insider)

– mit Werbung:
Leichtathletik Hallen EM Prag 2015 | BBC Two
Leichtathletik Hallen EM Prag 2015 | Livestream Eurosport 2
Leichtathletik Hallen EM Prag 2015 | Livestream Eurosport

TV-Zeiten BBC + Eurosport (Stand 4.3.)

BBC

  • Freitag 06.03. – 09:30-12 Uhr BBC Two LIVE
  • Freitag 06.03. – 17:30-19 Uhr BBC Two LIVE
  • Samstag 07.03. – 09:30-12:30 BBC Two LIVE
  • Samstag 07.03. – 17:30-20:30 BBC Two LIVE
  • Sonntag 08.03. – 14:05-18:15 BBC Red Button LIVE
  • Sonntag 08.03. – 16:50-18:15 BBC Two LIVE

Eurosport Deutschland

  • Donnerstag 05.03. – 16:30-19 Uhr Eurosport 2 LIVE
  • Freitag 06.03. – 0-1:30 & 5-6:30 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 1
  • Freitag 06.03. – 09:45-14:15 & 16-19 Uhr Eurosport 2 LIVE
  • Freitag 06.03. – 19-20 & 23:30-0:30 Uhr Eurosport Aufzeichnung Tag 2
  • Samstag 07.03. – 0-1:30 & 5-6:30 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 2
  • Samstag 07.03. – 8:30-10 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 2
  • Samstag 07.03. – 10-12:30 Uhr Eurosport 2 LIVE
  • Samstag 07.03. – 15:30-16:30 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 3
  • Samstag 07.03. – 16:30-20 Uhr Eurosport 2 LIVE
  • Samstag 07.03. – 23-24 Uhr Eurosport Aufzeichnung Tag 3
  • Sonntag 08.03. – 0-1:30 & 5-7 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 3
  • Sonntag 08.03. – 8:30-10:30 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 3
  • Sonntag 08.03. – 11:30-18:00 Uhr Eurosport 2 LIVE
  • Sonntag 08.03. – 23-01:30 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 4
  • Montag 09.03. – 7-9 & 12-13:15 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 4
  • Montag 09.03. – 17-18:15 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 4
  • Dienstag 10.03. – 1-3 & 5-7 Uhr Eurosport 2 Aufzeichnung Tag 4

Die Startzeiten der österreichischen Teilnehmer (Stand 5.3.)

  • Lukas Weißhaidinger – Donnerstag ab 18 Uhr – Kugelstoß Qualifikation
  • Andreas Rapatz – Freitag um 13:00 Uhr – 800m Vorlauf 6/7
  • Jennifer Wenth – Freitag um 13:25 Uhr – 3000m Vorlauf 1/2
  • Kira Grünberg – Freitag ab 16:15 Uhr – Stabhochsprung Qualifikation
  • Lukas Weißhaidinger? – Freitag ab 17:25 Uhr – Kugelstoß Finale
  • Brenton Rowe – Freitag um 18 Uhr – 3000m Vorlauf 1/2
  • Andreas Vojta – Freitag um 18:11 Uhr – 3000m Vorlauf 2/2
  • Markus Fuchs – Samstag 10:41 Uhr – 60m Vorlauf 2/5
  • Andreas Rapatz? – Samstag ab 18:25 Uhr – 800m Semifinale
  • Jennifer Wenth – Samstag 18:50 Uhr – 3000m Finale
  • Andreas Vojta? & Brenton Rowe? – Samstag 19:45 Uhr – 3000m Finale
  • Markus Fuchs? – Sonntag ab 14:55 Uhr – 60m Semifinale
  • Andreas Rapatz? – Sonntag ab 15:30 Uhr – 800m Finale
  • Kira Grünberg? – Sonntag ab 16:05 Uhr – Stabhochsprung Finale
  • Markus Fuchs? – Sonntag 17:15 Uhr – 60m Finale

Startlisten / Zeitplan / Live-Ergebnisse / Medaillenspiegel

European Athletics Indoor Championships Prag 2015 | Startlisten / Zeitplan / Live-Ergebnisse

European Athletics Indoor Championships Prag 2015 | Meldeliste (PDF)
European Athletics Indoor Championships Prag 2015 | Zeitplan (PDF – 3.3.)

European Athletics Indoor Championships Prag 2015 | Live-Blog
European Athletics Indoor Championships Prag 2015 | Medaillenspiegel

Videos / Fotos

Die kompletten Aufzeichnungen sollten auch wieder bald nach dem Bewerbsende unter dem Livestreamlink abrufbar sein.
Hallen EM Prag 2015 | Livestream EAA (European Athletics)

Youtube Playliste mit den österreichischen Teilnehmern bei der Hallen EM in Prag:

Interviews nach den Wettkämpfen sollten am Youtube Channel von European Athletics zu finden sein:
Youtube | European Athletics

European Athletics (Facebook) | Prague 2015 – Fotos
European Athletics | Medallists from Prague 2015 – Fotos
Leichtathletik.de | Die Hallen-EM in Bildern

Bericht

Donnerstag – Tag 1

Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) eröffnete sein Kugelstoßen mit 18,65m im ersten Versuch, 18,62m folgten im zweiten Versuch. Mit dem letzten Versuch verbesserte er sich auf 18,71m und klassierte sich auf Rang 24. Für das Finale der besten Acht wären mindestens 19,97m nötig gewesen.

ÖLV | Hallen-EM Prag: Lukas Weißhaidinger: „Habe mich gut präsentiert“
ÖLV | Innenansichten aus Prag – Donnerstag

Leichtathletik.de | „Hallen-EM kompakt“ mit Livestream aus Prag
Leichtathletik.de | DLV-Athleten in den Vorrunden – Tag 1

Freitag – Tag 2

Andreas Rapatz (ULV Krems) kam auf der Zielgeraden aus Eigenverschulden zu Sturz und wurde Letzter in 2:19,36 im 6. von 7 Läufen. Für den Aufstieg über die Zeit waren mindestens 1:49,43 nötig.
Jennifer Wenth (SVS-Leichtathletik) lief mit persönlicher Bestleistung von 9:01,54 auf Rang 7 im ersten Lauf und qualifizierte sich damit als Dritte von vier Zeitschnellsten.
Kira Grünberg (ATSV Innsbruck) verbesserte den ÖLV-Rekord im dritten Versuch auf 4,45m und platzierte sich damit auf Rang 15. Für das Finale wären 4,55m im ersten Versuch notwendig.
Brenton Rowe (team2012.at) lief mit 7:53,28 auf Rang 8 im ersten Vorlauf und setzte sich damit klar an die Spitze der ÖLV Jahresbestenliste. Für das Finale wären allerdings 7:51,56 nötig gewesen. Andreas Vojta (team2012.at) musste im zweiten Vorlauf bereits nach ca. 1500m abreissen lassen und beendete den Lauf in 8:20,56 auf dem 12.ten Platz.

ÖLV | Hallen-EM Prag: Jennifer Wenth läuft mit Bestleistung ins 3000m-Finale!
ÖLV | Hallen-EM Prag: Kira Grünberg fliegt zu ÖLV-Stabhochsprungrekord
ÖLV | Innenansichten aus Prag – Freitag
Eurosport | Athletes sent sprawling to track after collision at Euro Indoors

Leichtathletik.de | DLV-Männer in den Vorrunden – Tag 2
Leichtathletik.de | DLV-Frauen in den Vorrunden – Tag 2
Leichtathletik.de | Fünfkampf in Prag – Von Disziplin zu Disziplin
Leichtathletik.de | David Storl endlich auch Hallen-König
Leichtathletik.de | Finaltag 1 – David Storl sorgt für goldenen Auftakt
Leichtathletik.de | David Storl: „Titel geholt. Ziel erfüllt. Alles gut.“
Leichtathletik.de | Cindy Roleder mit Bestzeit Vierte
Leichtathletik.de | Erik Balnuweit Vierter bei französischem Sweep
Leichtathletik.de | Katarina Johnson-Thompson erzielt 5.000 Punkte
Leichtathletik.de | Michel Torneus fliegt auf 8,30 Meter – Alyn Camara Siebter

IAAF | Johnson-Thompson scores 5000 national record for European indoor pentathlon gold

Samstag – Tag 3

Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) kam auf Rang 6 im zweiten Vorlauf mit 6,85s. Für den Aufstieg in das Semifinale wären 6,72s nötig gewesen. In welchen Laufabschnitt derzeit die größten Unterschiede zur europäischen Spitze bestehen, konnte man im Lauf klar erkennen.
Jennifer Wenth (SVS-Leichtathletik) bot mit erneuter Bestzeit eine tolle Leistung und kam in 8:59,84 auf den guten 9. Platz!

ÖLV | Hallen-EM Prag: Jennifer Wenth sensationell – Neunte im 3000-m-Finale und wieder Bestzeit
derstandard.at | Jennifer Wenth über 3.000 m Neunte
ÖLV | Innenansichten aus Prag – Samstag

Leichtathletik.de | Hallen-EM am Samstag – wer startet wann?
Leichtathletik.de | Pavel Maslak: „In Prag diesen Rekord brechen“
Leichtathletik.de | DLV-Athleten in den Vorrunden – Tag 3
Leichtathletik.de | Siebenkampf in Prag – Tag 1
Leichtathletik.de | Sosthene Moguenara versilbert starke Saison
Leichtathletik.de | Denise Hinrichs als Sechste voll im Soll
Leichtathletik.de | „Air Lavillenie“ der König der Lüfte
Leichtathletik.de | Richard Ringer im Höllentempo Fünfter
Leichtathletik.de | Finaltag 2 – Moguenara glänzt mit Silber, Lavillenie mit 6,04 Meter

IAAF | Lavillenie claims fourth European indoor pole vault title with 6.04m

Sonntag – Tag 4

ÖLV | Hallen-EM Prag: Junges ÖLV-Team mit Perspektive und begeisternden Auftritten

Leichtathletik.de | Hallen-EM am Sonntag – wer startet wann?
Leichtathletik.de | Trainerlob für Moguenara – Knoten endlich geplatzt
Leichtathletik.de | Siebenkampf in Prag – Tag 2
Leichtathletik.de | DLV-Quartett in den Sprintfinals – Verena Sailer stark
Leichtathletik.de | Robin Schembera kämpft sich auf Platz fünf
Leichtathletik.de | Silber: Grandioser Siebenkampf von Arthur Abele
Leichtathletik.de | Gesa Felicitas Krause bei Favoritensieg Fünfte
Leichtathletik.de | Homiyu Tesfaye zuerst eingeklemmt dann Vierter
Leichtathletik.de | Salto Nullo von Katharina Bauer
Leichtathletik.de | Silber und Bronze für die DLV-Sprinter
Leichtathletik.de | Verena Sailer erkämpft sich Bronze
Leichtathletik.de | Finaltag 3 – DLV-Athleten sammeln vier Medaillen ein
Leichtathletik.de | Verena Sailer: „Das Gefühl ist wieder da“
Leichtathletik.de | Kristin Giersch – Gekämpft wie eine Löwin

IAAF | Russia dominates but Belgium enthrals with European indoor 4x400m record in Prague

Hunter Track Classic 2015 – Livestream / Live-Ergebnisse – Brenton Rowe mit 1500m Hallen EM-Limit

Hunter Track Classic

Livestream / Komplette Übertragung

Live-Ergebnisse

Hunter Track Classic 2015 | Live-Ergebnisse / Startlisten

Bericht

Brenton Rowe (team2012.at) zeigte ein sehr couragiertes Rennen und belegte Rang 2 über 1500m in 3:41,80 hinter Jeff Riseley. Damit unterbot er beim Freiluftmeeting auch klar die Zeit für die Hallen EM (3:43,50) in Prag.
Andreas Vojta (team2012.at) wird heute Abend beim Hallenmeeting in Karlsruhe natürlich versuchen diese ÖLV (Freiluft)-Jahresbestzeit gleich zu unterbieten.

ÖLV | 4 ÖLV Athleten mit Limits für Hallen-Europameisterschaft

Briggs Athletics Classic 2015 – Videoaufzeichnung mit Brenton Rowe über 5000m + „U18 100m Sensation“ Jack Hale läuft 10,50s

Briggs Athletics Classic

Am ersten Tag des zweitägigen Briggs Athletics Classic 2015 lief „Austro-Australier“ Brenton Rowe (team2012.at) auf Rang 6 über 5000m in 14:02,50. Anfangs wechselte sich Brenton mit anderen Läufern an der Spitze ab und war sehr präsent.

Videoaufzeichnung vom ersten Tag

Live-Ergebnisse / Zeitplan / Startlisten

Briggs Athletics Classic 2015 | Live-Ergebnisse / Zeitplan / Startliste

Jack Hale (U18) läuft 10,50s bei regulären Bedingungen

Über 100m war auch die „australische U18 Sensation“ Jack Hale am Start. Er gewann in 10,50s bei +0,1m/s.

Leichtathletik Europameisterschaften / EM Zürich 2014 – Livestream + TV / Startlisten / Zeitplan / Ergebnisse

Vorschau

Nach der ersten „Zwischen-EM“ in Helsinki vor zwei Jahren steht nun wieder eine vollwertige EM mit allen Bewerben am Programm. Ob aus dem 4. Platz von Beate Schrott durch das Dopingvergehen der Türkin Nevin Yanit noch ein Dritter geworden ist, wie zwischenzeitlich angekündigt, ist nie an die Öffentlichkeit gedrungen…
Das Züricher Letzigrund Stadion mit langer Tradition sollte einerseits durch die etwas kleinerer Ausmaße, aber auch durch das fachkundige Schweizer Publikum (jahrelang geschult durch diverse Weltklassemeetings in Luzern, Lausanne, Zürich…) in Europa wieder neuen Schwung in die Leichtathletik bringen.
Trotz dieser guten Vorzeichen sind allerdings noch immer Tickets verfügbar. Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen wurden die sonst relativ günstigen Stehplatzkarten für die EM (und das Weltklasse-Meeting) gestrichen und es sind doch stattliche Preise für die Abendsessions zu bezahlen.

Zürich2014.com | Von Dienstag bis Sonntag: Die Highlights von Zürich 2014
Zürich2014.com | Magazin zur EM

Die Presse | Leichtathletik: Österreich kann sich keine fünf Trainer leisten
Die Presse | Geld allein gewinnt keine Medaillen

Laola1.at | Chancen und Bestmarken der 13 ÖLV-EM-Teilnehmer
Laola1.at | Die junge Welle unserer Leichtathletik
Laola1.at | An einem Strang in Richtung Rio
ORF Sport | 13 ÖLV-Atleten in Zürich am Start

ÖLV Vorberichte

ÖLV | EM-Meldelisten für Zürich: Ranking der ÖLV-Athleten online
ÖLV | ÖLV-Pressekonferenz: Anlauf zur Leichtathletik-EM in Zürich
ÖLV | Christian Steinhammer erweitert das ÖLV EM-Team für Zürich!
ÖLV | Noch 14 Tage bis Zürich: Dominik Distelberger – Energie und Glück für die EM
ÖLV | Noch 13 Tage bis Zürich: Doppelter Espresso mit Jenni Wenth
ÖLV | Noch 12 Tage bis Zürich – Thomas Kain: „Will etwas zeigen!“
ÖLV | Noch 11 Tage bis Zürich: Elisabeth Eberls Schokoladedisziplin
ÖLV | Noch 10 Tage bis Zürich – Andreas Rapatz: „Jeder kann aufsteigen“
ÖLV | Noch 9 Tage bis Zürich: Flugstunde mit Kira Grünberg
ÖLV | Noch 8 Tage bis Zürich – Christian Pflügl: Auf Marathontour in der City
ÖLV | Noch 7 Tage bis Zürich: Nikolaus Franzmair, der Jüngste eines jungen Teams
ÖLV | Noch 6 Tage bis Zürich – Christian Steinhammer: „Wenn man dran bleibt, kommt der Einsatz zurück“
ÖLV | Noch 5 Tage bis Zürich: Willkommen im Finale, Brenton Rowe!
ÖLV | Noch 4 Tage bis Zürich: Gerhard Mayer und der Extrakick
ÖLV | Noch 3 Tage bis Zürich – Andreas Vojta: “ … in der Kurve wie narrisch getrommelt“
ÖLV | Noch 2 Tage bis Zürich – Beate Schrott und das bereits gewonnene Rennen
ÖLV | Noch 1 Tag bis Zürich: Alles bereit für die Leichtathletik-EM
ÖLV | Vorfreude auf das Leichtathletik-Highlight des Jahres
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich: Großeinsatz für das ÖLV-Team

Auswahl der Leichtathletik.de Vorberichte zur Leichtathletik EM in Zürich

Leichtathletik.de | DLV nominiert 93 Athleten für EM in Zürich
Leichtathletik.de | Europa trifft sich in Zürich – Zahlen, Daten, Fakten


Wer sich die Meldeliste ansieht, der sollte erkennen, dass Top-Platzierungen der ÖLV Athleten sicher nicht zu erwarten, höchstens zu erhoffen sein werden.

Ein sehenswerter Spot für die Freunde der Schweizer Leichtathletik:

Livestream

Englisch

European Athletics Livestream mit „9 Live-feeds = Kameras“ für alle Länder außer Deutschland und Frankreich (laut Ankündigung):
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (European Athletics – englisch)
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (BBC TWO – mit UK-IP)

– mit Werbebannern – Weltweit:
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream BBC TWO (weltweit mit Werbungbanner)
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream British Eurosport (weltweit mit Werbungbanner)
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream Watchathleitcs

Deutsche Livestreams

Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (ORF Sport+ – mit AT-IP)

Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (ARD – mit DE-IP)
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (ZDF – mit DE-IP)
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (SRF2 mit CH-IP)

– mit Werbebanner – Weltweit (möglicherweise nicht funktionsfähig):
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (Eurosport Deutschland)
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (SRF 2)
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Livestream (ORF Sport+)

TV+Livestream Zeiten

Im deutschsprachigen Fernsehen hat man die Wahl zwischen Eurosport, ARD/ZDF, SRF (für die Schweizer) und ORF Sport+ (für die Österreicher). Alle Sender übertragen laut Ankündigung die komplette EM.

Eine gute Übersicht der TV-Zeiten findet ihr auf ÖLV, Leichtathletik.de bzw. BBC (+1h für MESZ):
ÖLV | Zürich 2014 LIVE auf ORF Sport+
Leichtathletik.de | Die nächsten Leichtathletik-Termine im Fernsehen
BBC Sport | Athletics on BBC TV, radio, red button, online and mobiles
ORF Zeiten für die Leichtathletik EM 2014 (die Tage durchklicken)

Sende/Übertragungszeiten

Für nahezu alle übertragenden Sender (ORF Sport+ / ARD / ZDF / Eurosport / BBC / SFR2) gelten ca. die ähnliche Liveübertragungszeiten – diese sind z.B.: von Eurosport Deutschland:

  • Dienstag: 10-14 Uhr & 17-21:15 Uhr
  • Mittwoch: 09:15-17 Uhr & 17:45-22:05 Uhr
  • Donnerstag: 09-13:30 Uhr & 17:15-22:15 Uhr
  • Freitag: 09-13 Uhr & 17:45-22:15 Uhr
  • Samstag: 08:45-11:45 Uhr & 14:45-18 Uhr
  • Sonntag: 08:45-11:30 Uhr & 14:45-17:45 Uhr

ÖLV | Zürich 2014: Ab Dienstag über 40 Stunden LIVE auf ORF Sport+

Startzeiten der ÖLV-Athleten

    Dienstag 12.08.2014

  • Dominik Distelberger – Zehnkampf (100m 10:04, Weitsprung 11:35, Kugel 13:05, Hochsprung 17:20, 400m 19:52)
  • Kira Grünberg – Stabhochsprung Qualifikation (ab 10:30)
  • Elisabeth Eberl – Speerwurf Gruppe A (ab 10:50) oder B (ab 12:16)
  • Thomas Kain – 400m Hürden Vorläufe (ab 11:35)
  • Christian Steinhammer – 3000m Hindernis Vorläufe (ab 12:23)
  • Beate Schrott – 100m Hürden Vorläufe (ab 13:32)
  • Gerhard Mayer – Diskuswurf Gruppe A (ab 17:15) oder B (ab 18:45)
  • Andreas Rapatz – 800m Vorläufe (1. Vorlauf – 19:05)
  • Nikolaus Franzmair – 800m Vorläufe (2. Vorlauf 19:13)
  • Beate Schrott – ?100m Hürden Semifinale (ab 20:56)?
  • Mittwoch 13.08.2014

  • Dominik Distelberger – Zehnkampf (110m Hürden 10:05, Diskus 10:50 oder 12:03, Stabhoch 13:40, Speer 17:55 oder 19:10, 1500m 20:37)
  • Thomas Kain – ?400m Hürden Semifinale (ab 18:05)?
  • Gerhard Mayer – ?Diskuswurf Finale (ab 20:35)?
  • Nikolaus Franzmair – ?800m Semifinale (ab 21:08)?
  • Andreas Rapatz – ?800m Semifinale (ab 21:08)?
  • Beate Schrott – ?100m Hürden Finale (ab 21:34)?
  • Donnerstag 14.08.2014

  • Jennifer Wenth – 5000m Vorläufe (ab 12:08) Die Vorläufe wurden aufgrund geringer Teilnehmerzahlen gestrichen
  • Kira Grünberg – Stabhochsprung Finale (ab 19:19)
  • Elisabeth Eberl – ?Speerwurf Finale (ab 20:40)?
  • Christian Steinhammer – ?3000m Hindernis Finale (20:45)?
  • Freitag 15.08.2014

  • Brenton Rowe – 5000m Vorläufe (ab 10:15) Die Vorläufe wurden aufgrund geringer Teilnehmerzahlen gestrichen
  • Andreas Vojta – 1500m Vorläufe (2. Vorlauf 12:05)
  • Nikolaus Franzmair – ?800m Finale (19:55)?
  • Andreas Rapatz – ?800m Finale (19:55)?
  • Thomas Kain – ?400m Hürden Finale (ab 20:52)?
  • Samstag 16.08.2014

  • Jennifer Wenth – 5000m Finale (17:40)
  • Sonntag 17.08.2014

  • Christian Pflügl – Marathon (ab 09:00)
  • Andreas Vojta – ?1500m Finale (15:05)?
  • Brenton Rowe – 5000m Finale (16:30)

Startlisten / Zeitplan / Ergebnisse

Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Live-Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Medaillenspiegel

Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | Final Entries
Leichtathletik Europameisterschaften Zürich 2014 | PDF-Zeitplan (zum Download)

Fotos von der LA-EM in Zürich 2014

Austrian Athletics (Facebook) | Europameisterschaften 2014
Newsletter Mittel- und Langstreckenlauf (Facebook) | Trainingslager St. Moritz und EM Zürich 2014
European Athletics (Facebook) | Zürich 2014

Videos von der LA-EM in Zürich 2014

EM Zürich 2014 | Youtube Playliste (ORF)

European Athletics (Youtube) | Zurich 2014 European Athletics Championships Press Conference
European Athletics (Youtube) | Zurich 2014 European Athletics Championships Day 1
European Athletics (Youtube) | Zurich 2014 European Athletics Championships Day 2
European Athletics (Youtube) | Zurich 2014 European Athletics Championships Day 3
European Athletics (Youtube) | Zurich 2014 European Athletics Championships Day 4

Berichte

ÖLV

ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich, Tag 1: Kira Grünberg springt mit ÖLV-Rekord sensationell ins Finale!
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich: Dominik Distelberger im Zehnkampf nach fünf Bewerben an 16. Stelle
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich, Tag 2: Dominik Distelberger holt zwölften Platz im Zehnkampf
ÖLV | EM in Zürich: Nach dem Auftakt, vor dem Finale und auf „Wolke 4,45“
ÖLV | Erfolgssprung von Kira Grünberg gibt Schwung für die EM-Woche
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich, Tag 3: Stabhoch-Finale mit zu großer Einstiegshöhe – Kopf hoch, Kira!
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich, Tag 4: Andreas Vojta leider nicht im 1500m-Finale
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich: Jennifer Wenth am Samstag über 5000 Meter
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich: Christian Pflügl am Sonntag im Marathon
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich: Brenton Rowe am Sonntag, 16:30 Uhr über 5000 Meter
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich: Jennifer Wenth holt elften Platz über 5000 Meter
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich: Christian Pflügl läuft auf Rang 45 im Marathon
ÖLV | Leichtathletik-EM Zürich: Brenton Rowe holt Rang 13 über 5000 Meter
ÖLV | Junge Athleten haben bei der Leichtathletik-EM die Zeichen gesetzt

Leichtathletik.de

Leichtathletik.de | DLV-Athleten in den Vorrunden – Männer Tag 1
Leichtathletik.de | DLV-Athleten in den Vorrunden – Frauen Tag 1
Leichtathletik.de | EM-Zehnkampf – Von Disziplin zu Disziplin
Leichtathletik.de | EM-Tag 1: Storl Chef im Ring – Kazmirek führt
Leichtathletik.de | David Storl: „Habe meine technische Linie verloren“
Leichtathletik.de | David Storl sorgt für goldenen EM-Auftakt
Leichtathletik.de | Sabrina Mockenhaupt überzeugt als Sechste
Leichtathletik.de | Christopher Linke in Europas Spitze angekommen
Leichtathletik.de | DLV-Athleten in den Vorrunden – Männer Tag 2
Leichtathletik.de | DLV-Athleten in den Vorrunden – Frauen Tag 2
Leichtathletik.de | Traumstart für die Mannschaft der Zukunft
Leichtathletik.de | Siebenkämpferinnen heiß auf den Letzigrund
Leichtathletik.de | EM-Zehnkampf – Von Disziplin zu Disziplin
Leichtathletik.de | Lilli Schwarzkopf hat es sich selbst bewiesen
Leichtahtletik.de | Lucas Jakubczyk fünftschnellster Europäer
Leichtahtletik.de | Cindy Roleder flitzt zu Bronze
Leichtahtletik.de | Robert Harting auch im Regen die Nummer eins
Leichtahtletik.de | Kampfgericht holt Melanie Bauschke aus den Medaillenträumen
Leichtahtletik.de | Arthur Abele kratzt an Bronze – Gold für Krauchanka
Leichtahtletik.de | EM Tag 2 – Harting unschlagbar, Bronze für Roleder
Leichtahtletik.de | Zürich Tag 3 – Die DLV-Athleten in Aktion
Leichtathletik.de | Robert Harting: „Titel kommt nicht weit nach Olympiasieg“
Leichtathletik.de | DLV-Athleten in den Vorrunden – Tag 3
Leichtathletik.de | EM-Siebenkampf – Von Disziplin zu Disziplin
Leichtathletik.de | EM unter außergewöhnlichen Bedingungen
Leichtathletik.de | Nächste EM-Bronzemedaille für Linda Stahl
Leichtathletik.de | Carolin Schäfer überstrahlt als Zweite das DLV-Trio
Leichtathletik.de | EM Tag 3 – Stahl holt Bronze, Schäfer stark
Leichtathletik.de | Lisa Ryzih landet auf undankbarem vierten Platz
Leichtathletik.de | Mekhissi-Benabbad zieht sich aus – Uliczka Siebter
Leichtathletik.de | Zürich Tag 4 – Die DLV-Athleten in Aktion
Leichtathletik.de | DLV-Athleten in den Vorrunden – Tag 4
Leichtathletik.de | Böser Bube Benabbad: Trikot-Strip sorgt für Empörung
Leichtathletik.de | Fragezeichen hinter Julian Reus und Tatjana Pinto
Leichtathletik.de | Weltrekord durch Diniz – Dohmann gelingt Einstand
Leichtathletik.de | EM-Siebenkampf – Von Disziplin zu Disziplin
Leichtathletik.de | Kamghe Gaba glücklicher Sechster – Gold für Rooney
Leichtathletik.de | EM Tag 4 – Schippers überragt, Blech für DLV
Leichtathletik.de | Carolin Schäfer starke Vierte im Siebenkampf
Leichtathletik.de | Kathrin Klaas schrammt an Medaille vorbei
Leichtathletik.de | DLV-Hürden-Duo auf 5 und 7 – Schweiz bejubelt Gold
Leichtathletik.de | Diana Sujew erkämpft sich Platz acht
Leichtathletik.de | Zürich Tag 5 – Die DLV-Athleten in Aktion
Leichtathletik.de | Hammerwurf geht auch im Letzigrund
Leichtathletik.de | Daunay bezwingt Straneo – Mocki muss aussteigen
Leichtathletik.de | Mit Konzentration ins EM-Wochenende
Leichtathletik.de | Renaud Lavillenie mit 5,90 Metern zum EM-Hattrick
Leichtathletik.de | Favoritin Hassan geschlagen – Kock hält durch
Leichtathletik.de | Plätze neun und elf für DLV-Dreispringerinnen
Leichtathletik.de | EM Tag 6 – Bronze für Craft, Zwei EM-Triple
Leichtathletik.de | Shanice Craft holt erste Medaille bei den Großen
Leichtathletik.de | Zürich Tag 6 – Die DLV-Athleten in Aktion
Leichtathletik.de | Marie-Laurence Jungfleisch starke Fünfte
Leichtathletik.de | Rutherford siegt – Reif unzufriedener Achter
Leichtathletik.de | Nächster Doppelsieg für Farah – Richard Ringer Vierter
Leichtathletik.de | Junge DLV-Speerwerfer verpassen Endkampf
Leichtathletik.de | Silber für DLV-Sprintstaffel
Leichtathletik.de | Christina Schwanitz untermauert Vormachtstellung mit Gold
Leichtathletik.de | Christina Schwanitz: „Ich möchte die Beste der Welt werden“
Leichtathletik.de | Antje Möldner-Schmidt stürmt zu Gold
Leichtathletik.de | EM-Tag 6 – Möldner-Schmidt und Schwanitz glänzen
Leichtathletik.de | DLV-Team erfüllt die Pflicht und zeigt Potenzial
Leichtathletik.de | Antje Möldner-Schmidt: „Der Höhepunkt meiner Karriere“
Leichtathletik.de | Respekt in Sieg und Niederlage

IAAF

IAAF | Pavey and Storl win gold on first day of European Championships
IAAF | Three golds for Britain and a world lead for Krauchanka at European Championships
IAAF | Spotakova completes her gold collection with European title
IAAF | Yohann Diniz breaks 50km race walk world record at European Championships
IAAF | Perkovic turns back the clock with best discus distance since 1992
IAAF | Farah’s 5000m win one of five golds for Britain on final day of European Championships

ausgewählte österreichische und deutsche Presse der ersten Tage

Tiroler Tageszeitung | ÖLV-Rekord: Tirolerin Grünberg überrascht mit Einzug ins Finale
Laola1.at | Mit dem Vater in Richtung Himmel
Laola1.at | „Es ist eine gute Erfahrung gewesen“
Laola1.at | Rasche Einbürgerungen sorgen für Diskussionen
FAZ | Von wegen Schweizer Präzisionsarbeit
FAZ | Deutschland hat Laufen gelernt
FAZ | „Das ist doch kein Dorfsportfest“
derstandard.at | „Die Modernisierung nicht geschafft“
Laola1.at | EM-Team soll der Stamm für künftige Teams sein
FAZ | Wo geht’s denn hier zur Zukunft?
FAZ | Keine Weltklasse in Zürich
FAZ | Geld oder Liebe?
FAZ | Ausziehen oder anziehen?
FAZ | Das Team der jungen Hüpfer

Austrian Top-Meeting Andorf 2014 | Live-Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan

Vorschau zum Laufmeeting in Andorf am 09.08.2014

ÖLV | Jenni Wenth und Brenton Rowe bei Austrian Top Meeting in Andorf
Internationales Josko Laufmeeting Andorf 2014 | Infofolder

Startlisten / Zeitplan / Live-Ergebnisse

Internationales Josko Laufmeeting Andorf 2014 | Startlisten / Zeitplan / Live-Ergebnisse

Fotos

Int. Josko Laufmeeting Andorf/OÖ (Facebook) | INT. Josko Laufmeeting 2014 (Fotos Fred Maier)
Int. Josko Laufmeeting Andorf/OÖ (Facebook) | INT. Josko Laufmeeting 2014 – die Zweite (Fotos Walter Reisecker)
Int. Josko Laufmeeting Andorf/OÖ (Facebook) | INT. Josko Laufmeeting 2014 (Fotos Christoph Mühlböck)
Johannes Brunner (Facebook) | INT. Josko Laufmeeting 2014 (Fotos Johannes Brunner)
Johannes Brunner (Facebook) | INT. Josko Laufmeeting 2014 – Sparefroh Kinderläufe (Fotos Johannes Brunner)

Videos



BTV | Internationales Laufmeeting Andorf 2014

Bericht – ausgewählte Leistungen

ÖLV | Gute Test für EM Starter bei Austrian Top Meeting in Andorf

Stefan Schmid (SVS-Leichtathletik) bricht den 3000m ÖLV-U16-Rekord von Günther Weidlinger (8:55,00) mit 8:51,09!
Katharina Koitz (SV Rückenwind Innsbruck) blieb mit 2:53,02 nur 1,38s über dem 1000m ÖLV-U18-Rekord von Lisa-Maria Leutner, ist aber auch im nächsten Jahr noch in der U18 startberechtigt! Das bedeutet eine Verbesserung des Tiroler Rekords der Allgemeinen Klasse um mehr als 3s.

Für Elisabeth Niedereder (team2012.at – 2:46,71) und Verena Menapace (DSG Volksbank Wien – 2:46,45) gab es jeweils persönliche Bestleistungen in den gemischten Rennen. Dominik Stadlmann (KUS ÖBV Pro Team) verbesserte seine Bestleistung aus dem Vorjahr um 9/100s auf 2:25,53. Felix Ramprecht (LTV Bawag PSK Köflach) steigert sich ebenso um 6/100s auf 2:27,09 beim Sieg von Ales Zver aus Slowenien in 2:24,54.

Brenton Rowe (team2012.at) blieb bei seinem Sieg und Abschlusstest für die EM über die 3000m mit 8:01,40 knapp über der 8 Minuten Marke. Jennifer Wenth (SVS-Leichtathletik) sicherte sich den Sieg und Stadionrekord bei den Frauen im gemischten Rennen in 9:09,99.

Benjamin Grill (Union St. Pölten) konnte seine ÖLV Jahresbestleistung auf 10,48s steigern. Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) holte sich im Diskus den Sieg mit 56,66m. U20-WM Top-10 Mehrkämpferin Verena Preiner (Union Ebensee) darf sich im Speerwurf mit einer weiteren deutlichen Bestmarke von 44,39m über den Sieg freuen.

Presseinformation

Int. Josko Laufmeeting
am 9. August 2014 in Andorf (OÖ)

Ein wahres „Top-Meeting“ wird das Int. Josko Laufmeeting am Samstag, den 9. August 2014 in Andorf. Drei Tage vor Beginn der Leichtathletik-Europameisterschaften in Zürich erlebt die Innviertler Marktgemeinde nationale und internationale Leichtathletik vom Feinsten. Athleten aus zehn Nationen (Österreich, Deutschland, Slowenien, USA, Thailand, Tschechien, Serbien, Italien, Kroatien und Niederlande) werden in Andorf erwartet. Diese werden dort aber nicht nur – dem Motto „ganz schön schnell“ gemäß – laufen und sprinten, sondern auch (Diskus und Speer) werfen und erstmals (Hoch) springen.

Die Bewerbe:
100 Meter/200 Meter
Bei den Männern sollten aller Augen auf US-Star Walter Dix gerichtet sein. Doch es sollte nicht sein: Dix, der gestern Abend bei einem Meeting in Kopenhagen am Start war, verletzte sich dort im Vorlauf und konnte das Finale nicht mehr bestreiten. Noch in der Nacht musste sein Bruder und Manager Washington Dix den Flug nach Linz sowie den Start in Andorf absagen. Eine Hiobsbotschaft für die Veranstalter des Int. Josko Laufmeetings, die nun auf schnelle asiatische Zeiten hoffen: Schließlich befindet sich die thailändische Nationalmannschaft gerade auf Trainingslager in Deutschland und wird von dort aus den Weg ins Innviertel antreten. Über 100 Meter sind es zwei Thailänder, die die schnellsten Zeiten im Starterfeld aufweisen . Als schnellster Österreicher hat Benjamin Grill über die kurze Sprintdistanz genannt.
Allein über 100 Meter der Frauen wird es zehn Vorläufe geben – so viele wie noch nie. Sabina Veit, EM-Teilnehmerin und Meetingrekordhalterin über beide Distanzen, wird ebenso am Start sein wie die Bayerische Sprintmeisterin Tamara Seer aus Bayern. Schnellste Österreicherin im 100-Meter-Feld: Stephanie Bendrat von der Union Salzburg. Aus heimischer Sicht will Ina Huemer vom Veranstalterverein Sportunion IGLA long life als beste Österreicherin über 200 Meter noch einmal für Aufsehen sorgen. Zwei Tage später geht es für die Innviertlerin los in Richtung China, wo sie bei den Olympischen Jugendspiele in Nanjing an den Start gehen wird.

1000 Meter
Der bestehende Meetingrekord wird schwer zu knacken sein, war die 2012 vom Kenianer Timothy Olodaru Sein gelaufene Zeit doch Weltjahresbestleistung. Der Slowene Alex Zver führt heuer die Nennliste an, stärkster Österreicher im Feld ist Dominik Stadlmann, der erst kürzlich bei der U20-Weltmeisterschaft in das Semifinale über 800 Meter gelaufen ist. Bei den Frauen treffen Verena Menapace und Elisabeth Niedereder als stärkste Österreicherinnen auf Konkurrenz aus Tschechien und Slowenien.

3000 Meter
Dieser Bewerb wird zum letzten EM-Test für Jennifer Wenth und Brenton Rowe. Beide werden bei der Europameisterschaft in Zürich über 5000 Meter für Österreich an den Start gehen. In Andorf werden sie jeweils die 3000 Meter-Distanz laufen. Bei den Frauen hat mit Kristina Mäki eine tschechische Rekordhalterin genannt, deren Bestleistung auch weit unter dem bestehenden Meetingrekord liegt. Gleiches gilt für Brenton Rowe, der ebenso den von einem türkischen Athleten gehaltenen Andorf-Rekord knacken sollte.

Speer
Im Speerwurf wird die Konkurrenz auf Cyrus Hostetler blicken. Der US-Amerikaner, Olympia-Teilnehmer in London 2012, sollte den Zuschauern im Innviertel den ersten 80-Meter-Wurf zeigen und damit auch den bestehenden Rekord des Italieners Norbert Bonvecchio überbieten. Bester Österreicher: Der regierende Staatsmeister Matthias Kaserer aus Salzburg, der heuer auch den Salzburger Landesrekord verbessert hat. Auch mit dabei: Vorjahressieger Matija Kranjc aus Slowenien.

Diskus
Premiere feiert der Diskuswurf beim Int. Josko Laufmeeting. Lokalmatador Lukas Weißhaidinger aus Taufkirchen an der Pram, stellt sich beim Publikum in Andorf nach spannenden Kugelstoß-Wettkämpfen in den vergangenen Jahren heuer erstmals mit der 2 Kilogramm schweren Wurfscheibe vor. Starke Konkurrenz aus Tschechien soll den 22-Jährigen zu einem Wurf über 60 Meter pushen.

Hochsprung
Ein Augenschmaus für die sportinteressierten Zuschauer soll auch der Wüstenrot-Hochsprung der Männer werden, der ebenfalls neu in das Programm aufgenommen worden ist. Für Sprünge im Bereich von 2,15 bis 2,20 Meter wird das hochkarätige Feld sorgen, das Meeting-Organisator Klaus Angerer aufgestellt hat. Athleten aus Serbien, Kroatien, Tschechien und Slowenien werden wahre Höhenflüge präsentieren – und mitten unter ihnen auch ein Oberösterreicher: Josip Kopic von der Zehnkampf Union, der 20 Jahre junge OÖ. Rekordhalter (2,15 m). Das Publikum ist beim Hochsprung in Andorf ganz nahe am Geschehen und kann die Athleten ordentlich anfeuern.

Kinder
Los geht es in Andorf jedoch mit den Jüngsten: Beim „Sparefroh“-Kinderlauf können sich die Athleten von morgen und übermorgen beweisen. 200, 300, 400 und 600 Meter werden gelaufen, jedes teilnehmende Kind bekommt eine Medaille und kleine Geschenke. Beginn ist um 12 Uhr, Nachmeldungen sind am Lauftag bis 40 Minuten vor dem Start möglich.

Österreichische Leichtathletikstaatsmeisterschaften Amstetten 2014 – TV-Zeiten / Startlisten / Zeitplan / Live-Ergebnisse

Vorschau

ÖLV | Vorschau: Leichtathletik Staatsmeisterschaften in Amstetten
ÖLV | Staatsmeisterschaften Amstetten: Favoritenguide Männer
ÖLV | Staatsmeisterschaften Amstetten: Favoritenguide Frauen

ÖLV | Staatsmeisterschaften Amstetten: Stellplatz-Zeiten beachten!
ÖLV | Foto Akkreditierungen für österr. Meisterschaften in Amstetten

TV-Zeiten

25-minütige Zusammenfassung auf ORF Sport+ am Samstag 09.08.2014 von 20:35-21 Uhr.
Eventuell Kurzbericht am 10.08. im ORF Sport-Bild zwischen 12:05-12:35.

Live-Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan

Österreichische Leichtathletikstaatsmeisterschaften Amstetten 2014 | Live-Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan

Fotos / Videos


Austrian Athletics (Facebook) | Staatsmeisterschaften Amstetten 2014 – Fotos
Facebook Klaus Angerer | ALLGEMEINE Staats in Amstetten
Johannes Brunner (Facebook) | Österr. Meisterschaften Amstetten

Bericht

Zum teil spannende Wettkämpfe gab es in Amstetten. Auf der ÖLV Homepage könnt ihr die Zusammenfassungen der bisherigen Bewerbe und auch die ersten Statements dazu lesen.

ÖLV | Staatsmeisterschaften Amstetten: Von Bewerb zu Bewerb (Tag 1)
ÖLV | Staatsmeisterschaften Amstetten: Von Bewerb zu Bewerb (Tag 2)
ÖLV | 400m-Bestzeit für Thomas Kain, Kira Grünberg souverän
ÖLV | Nach Formtest bei Staatsmeisterschaften: Beate Schrott gibt grünes Licht für EM-Start
ÖLV | Zwölfköpfiges ÖLV-Team für Leichtathletik EM nominiert

92nd Australian Athletics Championships & Commonwealth Games Selection Trials – Livestream / Live-Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan mit Brenton Rowe

Vorschau

Brenton Rowe (team2012.at) ist sowohl über die 1500m, als auch über die 5000m, gemeldet.
IAAF | Brock and Bing the overnight leaders in Melbourne – IAAF Combined Events Challenge
IAAF | Melbourne heralds the start of the 2014 IAAF Combined Events Challenge

Livestream – 03.-06.04.2014 – alle Zeiten in MESZ

Der 1500m Vorlauf (mit Brenton Rowe) startet am Samstag dem 05.04.2014 um 01:15 Uhr MESZ. Brenton Rowe gewinnt den ersten Vorlauf in 3:47,33 und zieht damit als Vorlaufschnellster in das (bei uns) Montag früh, stattfindende Finale der Besten 12.
Im 5000m Finale lief Brenton Rowe auf Rang 3 in 13:55,56. Mit dem 1500m Finale schließt Brenton Rowe die Meisterschaften auf Rang 4 in 3:49,27 ab.

Die Highlights:

Tag 4:

Tag 3:

Tag 2:

Tag 1 Nachmittag:

Tag 1 – Vormittag:

Live-Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan

92nd Australian Athletics Championships & Commonwealth Games Selection Trials | Live-Ergebnisse
92nd Australian Athletics Championships & Commonwealth Games Selection Trials | Zeitplan
92nd Australian Athletics Championships & Commonwealth Games Selection Trials | Startlisten

Berichte

IAAF | Stein and Stanwell surge home in Melbourne – IAAF Combined Events Challenge
IAAF | Samuels and Pearson highlight Australian Championships

IAAF World Challenge Melbourne 2014 – Livestream / Startliste / Zeitplan / Preisgeld mit Brenton Rowe

Vorschau

Kann Brenton Rowe (team2012.at), nach seinen 3:41,91 über 1500m vergangene Woche, nun über 5000m das EM-Limit für Zürich auf Anhieb knacken? Das Limit für die Freiluft EM in Zürich über 5000m liegt bei 13:40,00. Neben Brenton Rowe sind, wie bereits beim Sydney Track Classic, aber auch einige internationale Bekannte am Start. Valerie Adams (NZL), Sally Pearson (AUS), David Oliver (USA), LaShawn Merritt (USA), Isaiah Koech (KEN), Duane Solomon (USA), aber auch die australische Nachwuchs Hochsprunghoffnung Eleanor Patterson ist gemeldet. Über 800m der Frauen hat sich Weltmeisterin Eunice Sum (KEN) angemeldet. Über 1500m der Frauen läuft Zoe Buckman (AUS) unter anderem gegen Susan Kuijken (NED) und Mercy Cherono (KEN).

ÖLV | Brenton Rowe nähert sich den Freiluft-EM Normen
Leichtathletik.de | World Challenge Serie vor Auftakt in Melbourne
IAAF | Variety of mouth-watering contests on offer in Melbourne – IAAF World Challenge

Michelle Jenneke – Special

Und für manche besonders interessant ist natürlich das Auftreten von Michelle Jenneke (AUS). Wer sich nicht mehr an ihr Auftreten im U20-WM Vorlauf mit Eva-Maria Wimberger in Barcelona erinnern kann, hier ein paar „Highlights“.



Livestream – 22.03.2014 vermutlich ab 07:20 Uhr MEZ


Brenton Rowe versucht sich um 08:18 MEZ am EM-Limit über die 5000m.

IAAF World Challenge Melbourne 2014 | Livestream

Startliste / Zeitplan / Live-Ergebnisse

IAAF World Challenge Melbourne 2014 | Live-Ergebnisse
IAAF World Challenge Melbourne 2014 | Zeitplan
IAAF World Challenge Melbourne 2014 | Startliste

Preisgeld

Pro Bewerb werden Preisgelder bis zu 7500 AUD (australische Dollar – ca. 4900€) ausgezahlt.
IAAF World Challenge Melbourne 2014 | Preisgeld

Bericht

Brenton Rowe verpasst das EM-Limit über 5000m in 13:51,46 nachdem er lange Zeit die Führungsarbeit in der Verfolgergruppe übernommen hatte.

Leichtathletik.de | Doppelsieg für Pearson zum Freiluft-Auftakt
IAAF | Mickle promises, Mickle delivers in Melbourne – IAAF World Challenge

Fotos

Facebook | Melbourne IAAF World Challenge (AUS) 22/03/2014