IAAF Diamond League Eugene (Pre Classic) 2015 – Livestream / Startlisten / Zeitplan / Ergebnisse

Vorschau

Da das Hypomeeting in Götzis ja nur tagsüber stattfindet, bleibt genügend Zeit für das Diamond League Meeting in Eugene. Einer (Niki Franzmair) wird aufgrund der NCAA Regionals, wo er über 1500m am Start ist, beim Meeting nicht vor Ort sein. Bereits am Freitag Abend bzw. Samstag morgen mitteleuropäischer Zeit gibt es das „Vorprogramm“, die Prefontaine Classic Friday Night, mit Mo Farah, Galen Rupp, Geoffrey Kipsang Kamworor uvm.

Leichtathletik.de | Arne Gabius steigt in Eugene über 10.000 Meter ein
IAAF | Eugene press conference highlights – IAAF Diamond League
IAAF | Triple jump thrills assured in Eugene – IAAF Diamond League
IAAF | Lavillenie and Barshim could usurp the runners in Eugene – IAAF Diamond League
IAAF | Farah to face Kamworor in loaded Eugene 10,000m – IAAF Diamond League
IAAF | US trio head Eugene men’s 100m field – IAAF Diamond League
IAAF | Five sub-20 sprinters entered for Eugene 200m – IAAF Diamond League
IAAF | 5000m in Eugene set to be fast – IAAF Diamond League
IAAF | Simpson could challenge US 1500m record in Eugene – IAAF Diamond League
IAAF | Clash of continental 800m champions in Eugene – IAAF Diamond League
IAAF | Richards-Ross and Felix to duel over 400m in Eugene – IAAF Diamond League
IAAF | Barshim aiming higher in Eugene – IAAF Diamond League

Trailer:
Runnerspace | 2015 Pre Classic Commercial

Für diejenigen die gerne zurückblicken – im Vorjahr gab es zB einen 10000m Sieg und Rekord durch Galen Rupp.
Pre Classic 2014

Livestream – Prefontaine Classic Friday Night

Im Vorjahr war der Livestream des Vorprgramms von USATF frei zugänglich. Der Livestream startet am Samstag um 5 Uhr MESZ, um 6 Uhr beginnt der 5000er mit Galen Rupp um 6:20 folgt der 10000er mit Mo Farah und Crossweltmeister Geoffrey Kipsang. Für diejenigen die nicht live dabei sein wollen oder können werden die Videos danach auch auf USATF.tv (weltweit?) verfügbar sein.

Prefontaine Classic Friday Night Eugene 2015 | Livestream

Livestream – Samstag, 30.05.2015

British Eurosport 2 und Eurosport 2 Deutschland sind live mit dabei von 22-24 Uhr MESZ. BBC zeigt eine 60-minütige Zusammenfassung am Sonntag um 14:50 Uhr MESZ.

IAAF Diamond League Eugene 2015 | Livestream (22-24 Uhr MESZ) – British Eurosport 2
IAAF Diamond League Eugene 2015 | Livestream (22-24 Uhr MESZ) – Beinsports (FRA)

Highlights – Sonntag 14:50-15:50 Uhr MESZ:
IAAF Diamond League Eugene 2015 | Highlights (BBC ONE)
IAAF Diamond League Eugene 2015 | Highlights (BBC ONE – weltweit)
IAAF Diamond League Eugene 2015 | Highlights (BBC ONE – weltweit)

Startlisten / Zeitplan (+9h für MESZ) / Ergebnisse

IAAF Diamond League Eugene 2015 | Startlisten / Zeitplan (+9h für MESZ) / Ergebnisse

Prefontaine Classic 2015 | Zeitplan
Prefontaine Classic 2015 | Startlisten alle in einer Übersicht

Preisgeld

Gesamtpreisgeld: 8000000$

32×40000$ für die 32 Diamond Race Gewinner der einzelnen Disziplinen

Zusätzlich für jedes Meeting (bei echten Diamond League Bewerben):
1st – USD $10000
2nd – USD $6000
3rd – USD $4000
4th – USD $3000
5th – USD $2500
6th – USD $2000
7th – USD $1500
8th – USD $1000

IAAF | 2015 IAAF Diamond League – money, points, statistics

Fotos

Prefontaine Classic 2015 | Fotos
Facebook (Nike Running) | Prefontaine Classic 2015

Videos

Prefontaine Classic 2015 | Videos Runnerspace

Bericht

Leichtathletik.de | David Storl stark, Bestzeit und Norm für Arne Gabius
Leichtathletik.de | Flugshow von „Air-Lavillenie“, Raphael Holzdeppe über 5,80 Meter

IAAF | Bartoletta, Kovacs and Farah star in Eugene – IAAF Diamond League
IAAF | Lavillenie breaks Diamond League pole vault record in Eugene – IAAF Diamond League
IAAF | Barshim soars, sprinters fly in Eugene – IAAF Diamond League
IAAF | Gardner starting to cultivate her talent again

IAAF World Cross Country Championships (Cross WM) Guiyang 2015 – Livestream / Startlisten / Zeitplan / Live-Ergebnisse

Vorschau

Zu den Vorschauen der IAAF gibt es eigentlich wenig zu sagen. Allgemein muss man festhalten, dass leider nur noch 6 Länder die volle Athletenanzahl von 24 Athleten (je 6 pro Bewerb) an den Start bringen. Genaueres gibt es in der Letsrun Vorschau. BBC überträgt live im Red Button (mit UK-IP) und auch Highlights am Abend auf BBC Two.

Leichtathletik.de | Medaillen-Jagd im Gelände von Guiyang
Letsrun | The World’s Greatest Footrace – 2015 World XC Champs Men’s International Preview: Kenya or Ethiopia? Shame on Europe for Waving the White Flag

IAAF | 10 athletes to watch – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015

Die IAAF Vorschauen zu den einzelnen Rennen:
IAAF | Senior men’s preview – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015
IAAF | Senior women’s preview – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015
IAAF | Junior men’s preview – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015
IAAF | Junior women’s preview – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015

Die weiteren Vorberichte:
IAAF | Course conditions could play to Derrick’s strengths in Guiyang
IAAF | Athletes‘ press conference – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015
IAAF | Follow all the action online – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015
IAAF | IAAF ambassador Sonia O’Sullivan is a committed cross country fan
IAAF | Guiyang capitalises on being IAAF World Cross Country Championships host
IAAF | President Diack: „Guiyang is a truly significant moment for cross country“

Livestream – Samstag 28.03.2015 4:55-8:25 Uhr MEZ

  • Junior Women (WU20) – 5 Uhr MEZ
  • Junior Men (MU20) – 5:30 Uhr MEZ
  • Senior Women (W) – 6:15 Uhr MEZ
  • Senior Men (M) – 7:10 Uhr MEZ

IAAF World Cross Country Championships Guiyang 2015 | Livestream (BBC mit UK-IP)

Highlights auf BBC Two (17-18:05 Uhr MEZ):
IAAF World Cross Country Championships Guiyang 2015 | Livestream (BBC Two mit UK-IP)

Weltweite Streams mit Werbung:
IAAF World Cross Country Championships Guiyang 2015 | CCTV5 (Live – Chinesisch)
IAAF World Cross Country Championships Guiyang 2015 | Livestream (Highlights – BBC Two weltweit mit Werbung)

Live-Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan

IAAF World Cross Country Championships Guiyang 2015 | Live-Ergebnisse / Zeitplan
IAAF World Cross Country Championships Guiyang 2015 | Startlisten

Streckenplan

IAAF World Cross Country Championships Guiyang 2015 | Streckenplan
IAAF | Course and scoring details – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015

Preisgeld / Prize Money (in USD)

IAAF | Prize money of US$280,000 – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015

Individual for Senior Men & Women
1st – 30000
2nd – 15000
3rd – 10000
4th – 7000
5th – 5000
6th – 3000

Team for Senior Men & Women
1st – 20000
2nd – 16000
3rd – 12000
4th – 10000
5th – 8000
6th – 4000

Fotos

Letsrun | 2015 World Cross Country Championships Photo Gallery
Letsrun | 2015 World Cross Country Championships Men’s Photo Gallery Rojo’s Photos
Letsrun | 2015 World Cross Country Championships Women’s Photo Gallery Rojo’s Photos

Videos

Bericht

Leichtathletik.de | Kenia und Äthiopien dominieren Cross-WM
Leichtathletik.de | Geoffrey Kamworor hat Rechnung mit Berlin offen

IAAF | After road and cross-country success, Kamworor’s attention turns to track
IAAF | Kamworor maintains his perfect championship record in Guiyang
IAAF | Tirop finally provides an individual title for Kenya in Guiyang
IAAF | Haji defends Ethiopian honour to win junior men’s title in Guiyang
IAAF | Gidey gets Guiyang gold in first international race

Airtel Delhi Half Marathon 2014 – Livestream / Preisgeld / Elitefeld – schnellster Halbmarathon 2014?

Airtel Delhi Half Marathon

Vorschau

Neben dem Halbmarathonweltmeister Geoffrey Kamworor Kipsang (58:54 PB), dem Jahresschnellsten Abraham Cheroben (58:48 PB) sind mit Stanley Biwott (58:56 PB) und Stephen Kibet (58:54 PB) zwei weitere Läufer unter 59 Minuten gemeldet. Dazu kommen noch weitere 5 Läufer mit Bestzeiten unter einer Stunde. Es könnte bei guten Bedingungen auch einen Angriff auf den Weltrekord von Zersenay Tadese geben. Die Streckenrekorde stehen bei 59:12 und 66:54.
Bei den Frauen gilt die Weltrekordlerin Florence Kiplagat (65:12) als Favoritin, auch wenn mit Lucy Kabuu (66:09) und Gladys Cherono (66:48) zwei weitere Läuferinnen Bestzeiten unter 67 Minuten aufweisen können.

Airtel Delhi Half Marathon 2014 | Elitefeld

Livestream – Sonntag 23.11.2014

Die Männerelite startet um 06:40 Lokalzeit (02:10 MEZ). Die Frauenelite folgt um 06:50 (bzw. 02:20 MEZ).

Airtel Delhi Half Marathon 2014 | Livestream (ab 01:10 MEZ)

Streckenplan

Airtel Delhi Half Marathon 2014 | Strecke

Ergebnisse Top-10

Women:
Florence Kiplagat KEN 1:10:04
Gladys Cherono KEN 1:10:05
Worknesh Degefa ETH 1:10:107
Belanesh Olijira ETH 1:10:08
Cynthia Limo KEN 1:10:09
Lucy Kabu KEN 1:10:10
Tadelech Bekele ETH 1:10:17
Beatrice Mutai KEN 1:10:26
Alice Kimutai KEN 1:13:46
Preeja Sreedharan IND 1:19:09

Men:
Guye Adola ETH 59:06 (New Course Record)
Geoffrey Kamworor KEN 59:07
Mosinet Geremew ETH 59:11
Cybrian Kotut KEN 59:12
Stanley Biwott KEN 59:18
Stephen Kibet KEN 59:21
Abraham Cheroben KEN 59:21
Jonathan Maiyo KEN 59:28
Kenneth Kipkemoi KEN 59:43
Kinde Atanaw ETH 1:00:17

Bericht

IAAF | Adola runs course record 59:06 at Dehi Half Marathon

Preisgeld

Top *Overall Finishers (Elite field only)

(* includes Indian and overseas elite finishers)

Finish Position Amount in US Dollars
Men Women
1st 27,000 27,000
2nd 20,000 20,000
3rd 13,000 13,000
4th 8,000 8,000
5th 6,000 6,000
6th 5,000 5,000
7th 4,000 4,000
8th 3,000 3,000
9th 2,000 2,000
10th 1,000 1,000
  • Top #Indian Finishers (Elite field only)

    (# only for Indian elite finishers residing in India)

    Finish Position

    Amount in Indian Rupees
    Men Women
    1st 250,000 250,000
    2nd 200,000 200,000
    3rd 150,000 150,000
    4th 100,000 100,000
    5th 75,000 75,000
    6th 60,000 60,000
    7th 50,000 50,000
  • ADHM Course Record Jackpot (Elite field only)

    Criteria Eligibility Men Women
    (a) ADHM Course Record Top Overall HM Finishers USD 7,500 USD 7,500
    (b) World’s Fastest HM time in 2014 Top Overall HM Finishers USD 9,000 USD 9,000
    (c) Indian HM National Record Top Indian HM Finishers INR 200,000 INR 200,000
  • 41. BMW Berlin Marathon 2014 – Livestream / Startlisten / Live-Ergebnisse + TV wieder mit Weltrekordversuch?

    Vorschau

    Nach dem „tollen Zuschauerdebakel“ in Marrakech, die FAZ nennt es (zurecht) falscher Glanz, geht es nun wieder weg von der Bahn zur Straße wo weit mehr Teilnehmer und auch Zuschauer mit dabei sind. Berlin ist der Marathon, wo in den letzten zehn Jahren der Weltrekord verbessert wurde, so auch im Vorjahr durch Wilson Kipsang. Auch heuer spricht man bereits wieder vom Weltrekord, denn man hat mit Dennis Kimetto und Emmanuel Mutai gleich die ersten zwei des vorjährigen Chicago Marathons verpflichtet, die dort beide unter 2:04 (2:03:45 und 2:03:52) gelaufen sind. Dazu kommt noch der immer starke Tsegay Kebede (2:04:38), Levy Matebo (2:05:16), sowie Halbmarathonweltmeister Geoffrey Kipsang (2:06:12).
    Bei den Frauen dreht sich vorab alles um die Amerikanerin Shalane Flanagan die den US-Rekord von 2:19:36 von Deena Kastor unterbieten möchte. Schnelle Konkurrenz bekommt sie von den Äthiopierinnen Feyse Tadese (2:21:06) und Tirfi Tsegaye (2:21:19).
    Aus deutscher Sicht werden die Augen vermutlich vor allem auf die Wien Marathon Siegerin Anna Hahner gerichtet sein, für die auch „Fartlek Redakteur“ Maik Wollherr Tempo machen wird. Bei den Herren versucht Falk Cierpinski seine Zeit aus dem Vorjahr (2:14:50) zu erreichen/verbesssern. Man darf also gespannt sein auf Sonntag!

    IAAF | Can the men’s marathon world record be beaten for the second successive year in Berlin?
    IAAF | Berlin Marathon’s top women aim to go below 2:20

    Laufen.de | Weltrekordjagd in der deutschen Hauptstadt
    Laufen.de | Doppelte Rekordjagd in Berlin
    Laufen.de | „Möchte Bestzeit laufen“
    Laufen.de | Die spektakulären Marathonrennen im Herbst
    Berlin Marathon 2014 | Programmheft mit schönen Athletenportraits
    Berlin Marathon 2014 | Shalane Flanagan und das Projekt US-Rekord

    Und hier noch die sehr gut aufbereiteten Vorschauen von letsrun.com.
    Letsrun.com | Berlin Men’s Preview: Will the World Record Go Down Again?
    Letsrun.com | Shalane Flanagan Chases History and Deena Kastor’s 2:19:36 American Record: 2014 Berlin Marathon Preview

    Der Trailer zum 41. BMW Berlin Marathon:

    Live-TV am 28.09.2014

    • Das Erste 08:35-11:30
    • rbb 08:30-13:30

    Livestreams

    41. BMW Berlin Marathon 2014 | Livestream – Das Erste (08:35-11:30 – nur mit deutscher IP?)
    41. BMW Berlin Marathon 2014 | Livestream – RBB (08:30-13:30 – nur mit deutscher IP?)

    International verfügbare Streams

    41. BMW Berlin Marathon 2014 | Livestream – Das Erste (08:35-11:30 – weltweit?)
    41. BMW Berlin Marathon 2014 | Livestream – RBB (08:30-13:30 – Schöner Fernsehen)

    Live-Ergebnisse

    41. BMW Berlin Marathon 2014 | Leaderboard
    41. BMW Berlin Marathon 2014 | km-Splits Spitzengruppe
    41. BMW Berlin Marathon 2014 | Live-Ergebnisse

    Live-Ticker

    Laufen.de | Der Berlin-Marathon im Live-Ticker

    41. BMW Berlin Marathon 2014 | Teilnehmerliste
    World Marathon Majors | Leader Board Men 2013/2014
    World Marathon Majors | Leader Board Women 2013/2014

    Elitefelder + Preisgelder

    Die Top-Athleten beim 41. BMW Berlin Marathon in einer Videovorschau (ab 0:31):

    Männer:

    • Dennis Kimetto (KEN/2:03:45)
    • Emmanuel Mutai (KEN/2:03:52)
    • Tsegay Kebede (ETH/2:04:38)
    • Levy Matebo (KEN/2:05:16)
    • Eliud Kiptanui (KEN/2:05:39)
    • Frankline Chepkwony (KEN/2:06:11)
    • Geoffrey Kipsang Kamworor (KEN/2:06:12)
    • Kazuhiro Maeda (JPN/2:08:00)
    • Ryo Yamamoto (JPN/2:08:44)
    • Maswai Kiptanui (KEN/2:08:52)
    • Abera Kuma (ETH/2:09:53)
    • Scott Overall (GBR/2:10:55)
    • Falk Cierpinski (SG Spergau/2:13:30)
    • Markus Weiß-Latzko (Sparda-Team Rechberghausen/2:18:06)

    Frauen:

    • Feyse Tadese (ETH/2:21:06)
    • Tirfi Tsegaye (ETH/2:21:19)
    • Shalane Flanagan (USA/2:22:02)
    • Abebech Afework (KEN/2:23:59)
    • Kayoko Fukushi (JPN/2:24:21)
    • Margarita Plaksina (RUS/2:27:07)
    • Anna Hahner (Run2Sky/Gengenbach/2:27:55)
    • Ines Melchor (PER/2:28:54)
    • Tadelech Bekele (ETH/Debüt)

    Preisgelder

    Siegprämie: 40.000 Euro
    Gesamtpreisgeld: 233.000 Euro

    Fotos

    Letsrun.com | Dennis Kimetto 2:02:57 World Record – 2014 BMW Berlin Marathon Photos
    41. BMW Berlin Marathon 2014 | Pre-Race Photos from Letsrun.com

    Facebook Berlin Marathon 2014 | 41. BMW BERLIN-MARATHON
    Facebook Berlin Marathon 2014 | Raceday – the day in pictures…
    Facebook Berlin Marathon 2014 | Only 1 day to go – the day in pictures…
    Facebook Berlin Marathon 2014 | 2 days to go – the day in pictures
    Facebook Berlin Marathon 2014 | 3 days to go – the day in pictures
    Facebook Berlin Marathon 2014 | 4 days to go – the day in pictures

    Videos


    Youtube-Playliste zum Berlin Marathon

    Highlights vom Berlin Marathon 2014:

    Einige Vorabinterviews gibt es auf dem folgenden Vimeo Channel:
    SCC-Events – Berlin Marathon auf Vimeo.com

    Berichte

    Leichtathletik.de | Weltrekord: Dennis Kimetto unter 2:03 Stunden
    derstandard.at | Neuer Marathon-Weltrekord: Kenianer Kimetto in 2:02:57
    Laufen.de | Das Rennen der Rekorde
    Leichtathletik.de | Irina Mikitenko erklärt ihren Rücktritt
    Leichtathletik.de | Anna Hahner „Ich spüre die Anerkennung“

    IAAF | Kimetto breaks marathon world record in Berlin with 2:02:57
    IAAF | Marathon world record holder Dennis Kimetto warns rivals to expect a decade of his marathon virtuosity
    Letsrun.com | The 2:03:00 Barrier in the Marathon is Gone: Dennis Kimetto Runs 2:02:57 to Break the World Record in Berlin
    Letsrun.com | Deena Kastor’s American Record Stands as Shalane Flanagan Runs 2:21:14 for Third at 2014 BMW Berlin Marathon
    Runnersworld | Shalane Flanagan Has No Regrets After Missing U.S. Marathon Record
    Runnersworld | Dennis Kimetto Breaks World Record at Berlin Marathon
    Runnersworld | How Historic was Dennis Kimetto’s Marathon World Record?
    BBC | Dennis Kimetto receives hero’s welcome on return to Kenya

    Alberto Stretti | THE “2:03:00 WALL” FINALLY FALLS DOWN by COACH RENATO CANOVA
    Alberto Stretti | KIMETTO´S NEW WORLD RECORD: THE OLD LIMIT OF TWO HOURS AND THREE MINUTES
    Standardmedia.co.ke | Happy for victory: Kipsang lauds Kimetto for breaking his world record in Berlin

    IAAF Halbmarathon WM 2014 Kopenhagen – Livestream / Startlisten / Ergebnisse

    Vorschau

    hosl’s blog | Halbmarathon WM 2014 in Kopenhagen für jedermann
    Letsrun.com | 2014 IAAF World Half Marathon features $245,000 in prize money and 35 62:00 flat guys including all 5 Americans: Kiptoo, Boit, Pennel, Llano, Cabada

    WorldRunning.com | World Half-Marathon Championships in numbers
    IAAF | Tadese going for unprecedented sixth win. Men’s preview – IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships
    IAAF | Facts, figures and who to watch in Copenhagen – IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships
    IAAF | Tadese and Kiprop ready to rumble on the streets of Copenhagen
    IAAF | Copenhagen 2014 are first to get IAAF Athletics Better World award, President Diack announces

    Livestream – Samstag 29.03.2014 ab 12:30 MEZ

    • Frauenstart – 12:30
    • Männerstart – 12:55


    IAAF Halbmarathon WM 2014 Kopenhagen | Livestream HQ – portugisisch
    IAAF Halbmarathon WM 2014 Kopenhagen | Livestream – Ukrainisch

    IAAF Halbmarathon WM 2014 Kopenhagen | Livestream Information (Trackie.tv)

    Auch Universalsports und Supersport.com übertragen Live (zumindest in den USA). Weitere Anbieter folgen eventuell am Wettkampftag.

    Startlisten / Ergebnisse

    IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships 2014 Copenhagen | Leaderboard / Live-Ergebnisse
    IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships 2014 Copenhagen | Ergebnisse / Startlisten
    IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships 2014 Copenhagen | Meldeliste (Saisonbestzeit)
    IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships 2014 Copenhagen | Meldeliste (Länder)

    Preisgeld

    IAAF | $245,000 prize money up for grabs – Copenhagen 2014

    Individual

    • 1st: USD 30,000
    • 2nd: USD 15,000
    • 3rd: USD 10,000
    • 4th: USD 7,000
    • 5th: USD 5,000
    • 6th: USD 3,000

    Team

    • 1st: USD 15,000
    • 2nd: USD 12,000
    • 3rd: USD 9,000
    • 4th: USD 7,500
    • 5th: USD 6,000
    • 6th: USD 3,000

    Nachbericht

    Geoffrey Kamworor Kipsang (KEN) gewinnt in inoffiziellen 59:07 vor Samuel Tsegay (ERI) und dem eher unbekannten Äthiopier Adola. Zersenay Tadese (ERI) belegt Rang 4 hat jedoch mit Eritrea erstmals die Mannschaftswertung vor Kenia und Äthiopien gewonnen.
    Bei den Frauen feiert Kenia einen Fünffachsieg angeführt von Gladys Cherono in 1:07:28. Die Teamwertung der Frauen gewann Kenia souverän vor Äthiopien und Japan.

    IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships 2014 Copenhagen | Leaderboard / Live-Ergebnisse
    IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships 2014 Copenhagen | Ergebnisse
    Für Insider sicher keine Überraschung, aber man braucht ja schließlich Schlagzeilen:
    IAAF | Kipsang Kamworor surprises Tadese – IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships
    IAAF | Cherono leads historic Kenyan sweep – IAAF/AL-Bank World Half Marathon Championships
    IAAF | Not content with simply winning, Kipsang Kamworor is now focused on records
    IAAF | Team work pays dividends for Kenya and Cherono

    Airtel Delhi Half Marathon 2013 | Livestream

    Gibt es am Sonntag den schnellsten Halbmarathon des Jahres? Das Feld (von Jos Hermens zusammengestellt) dazu wäre sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen vorhanden.
    Bei den Herren kämpft der Jahresschnellste „Unknown RunnerGeoffrey Kipsang Kamworor (Ras Al Khaimah 2013 58:54 / Berlin 2012 2:06:12) gegen Dennis Kipruto Kimetto (Berlin 2012 59:14 / Chicago 2013 2:03:45), Sammy Kitwara (Philadelphia 2011 58:48 / Chicago 2013 2:05:16), Atsedu Tsegay (Prag 2012 58:47), Stephen Kosgei Kibet (Den Haag 2012 58:54 / Rotterdam 2012 2:08:05), Kenneth Kiprop Kipkemoi (Den Haag 2012 59:11 / Gaborone 2013 2:17:41) und Edwin Kipyego (Philadelphia 2013 60:04 / Frankfurt 2013 2:14:28).
    Auch bei den Damen ist die Jahresschnellste Lucy Wangui Kabuu (Ras Al Khaimah 2013 66:09 / Dubai 2013 2:19:32) läuft gegen Florence Jebet Kiplagat (Ostia 2012 66:38 / Berlin 2011 2:19:44) und Wude Ayalew (Neu Delhi 2009 67:58).

    Livestream (Sonntag 02:30-05:30 Uhr MEZ)

    Airtel Delhi Half Marathon 2013 | Livestream

    Ergebnisse

    Airtel Delhi Half Marathon 2013 | Ergebnisse

    IAAF | Tsegay breaks course record at Delhi Half Marathon

    letsrun.com | An Incredible Half Marathon Will Take Place Next Weekend In India At The 2013 Airtel Delhi Half Marathon
    sportskeeda.com | Kipyego, Kipsang, Kabuu looking to record personal bests at Airtel Delhi Half Marathon 2013

    Airtel Delhi Half Marathon 2013 | Prize Money
    Laufen.de | Neu Delhi-Halbmarathon mit Weltklassefeld

    40. BMW Berlin Marathon 2013 – Livestream / Startlisten / Live-Ergebnisse + TV mit Weltrekordversuch

    [Update]
    Neben dem Weltrekord (2:03:23) durch Wilson Kipsang, dem Mastersweltrekord (2:24:54) durch Irina Mikitenko und der EM-Norm + PB für den Deutschen André Pollmächer (2:13:05), gibt es auch aus österreichischer Sicht eine erfreuliche Zeit. Natalia Steiger (LMB) verbessert ihre Bestzeit vom Vorjahr mit Rang 23 um 2:57 auf 2:50:25.

    leichtathletik.de | Zweifacher Weltrekord beim Berlin Marathon
    IAAF.org | Wilson Kipsang sets World record of 2:03:23 in Berlin Marathon
    IAAF.org | After breaking Marathon World record, Kipsang plans his next move
    [/Update]

    Am Sonntag gibt es den 40. BMW Berlin Marathon und es darf wieder ein großartiges Rennen erwartet werden. Bei den Herren treffen auf Wilson Kipsang, mit Geoffrey Kipsang, Eliud Kipchoge und Dennis Kimetto sehr starke Konkurrenten. Bei den Frauen gelten Sharon Cherop, Florence Kiplagat, Georgina Rono und Helah Kiprop als Favoritinnen. Irina Mikitenko möchte den Masterweltrekord der W40 (2:25:43) angreifen. Desiree Davila wird in Berlin ihr Comeback feiern.
    Gleichzeitig geht wieder um wichtige Punkte für die World Marathon Majors Wertung und dem damit verbundenen 500000$ Jackpot für den Sieger und die Siegerin.

    Live-TV am 29.08.2013

    • Eurosport 08:45-11:30
    • Das Erste 08:20-11:30
    • rbb 08:20-13:30

    Livestreams

    40. BMW Berlin Marathon 2013 | Livestream – Eurosport (08:45-11:20 – weltweit mit Werbung)
    40. BMW Berlin Marathon 2013 | Livestream – Das Erste (08:20-11:30 – mit deutscher IP)
    40. BMW Berlin Marathon 2013 | Livestream – RBB (08:20-13:30 – mit deutscher IP)

    Live-Ergebnisse

    40. BMW Berlin Marathon 2013 | Leaderboard
    40. BMW Berlin Marathon 2013 | km-Splits Spitzengruppe
    40. BMW Berlin Marathon 2013 | Live-Ergebnisse

    40. BMW Berlin Marathon 2013 | Teilnehmerliste
    World Marathon Majors | Leader Board Men 2012/2013
    World Marathon Majors | Leader Board Women 2012/2013

    Wilson Kipsang going for World Record – Hier erzählt er über die Vorbereitung auf Berlin 2013 und warum Frankfurt trotz verpasstem Weltrekord ein Erfolg war. Eine nette Übersicht über den Berlin Marathon 2012 mit Geoffrey Mutai und Dennis Kimetto gibt es hier.
    IAAF | Kipchoge and the Kipsangs to provide Berlin with a diet of Special K
    CapitalFM | Kipsang’s unravels plot to break world record
    Nation.co.ke | Kipsang stands tall in dream Berlin line up
    letsrun.com | RENATO CANOVA: WILL THE MARATHON WR BE BROKEN?

    Wer zufällig vor Ort in Berlin ist, kann sich täglich „The Unknown Runner“ mit Geoffrey Kipsang im Kino ansehen. Für alle anderen gibt es hier den Trailer bzw. auch die 70-minütige Vollversion um ca. 8 bzw. 14$ auf Vimeo zu leihen oder kaufen:

    Video vom Berlin Marathon 2013

    Interviews

    Interviews (vor allem von deutschen Teilnehmern findet ihr auf Fartlek.tv bzw. auf ihrem Youtube Channel Franek Fartlek.


    IAAF Diamond League Eugene 2013 – Livestream / Startlisten / Ergebnisse

    10000m der Männer:
    Mo Farah hat schon mal kalte Füße bekommen und ist nach der Forderung von Kenenisa Bekele (ersten 5km in 13:18) auf die 5000m umgestiegen. Dort erwartet ihn allerdings auch unter anderem Galen Rupp und Bernard Lagat. Auf den 10000m darf man aus europäischer Sicht gespannt auf das Abschneiden von Arne Gabius, Danielle Meucci und Bob Tahri sein. Persönlich gespannt, aber auch ohne Erwartung, bin ich auf Geoffrey Kipsang der in der Crosslaufsaison in Kenia alles dominiert hat.

    Live Runnerspace Webcast für die „DISTANCE NIGHT IN EUGENE“ ab 04:00:
    IAAF Diamond League Eugene 2013 | Livestream (Freitag (Ortszeit) mit 10000m der Männer – Start der 10000m sollte um 04:50 MESZ am Samstag sein)

    Videos in guter Qualität von der Diamond League in Eugene gibt es auf dem Youtube Account von McKaylaPerfect10:

    IAAF Diamond League Eugene 2013 | Livestream (Samstag vermutlich ab 21 MESZ – Diamond League)

    IAAF Diamond League Eugene 2013 | Livestream – portugiesisch (Samstag ab 23-01 Uhr MESZ)

    IAAF Diamond League Eugene 2013 | Startliste/Ergebnisse/Zeitplan

    letsrun.com | 2013 Pre Classic Distance Night: Farah vs. Bekele at 10,000? Ajee’ Wilson Gets Snubbed, Alan Webb Returns To The 1,500
    IAAF | As ever, distance events the highlight in Eugene – PREVIEW – IAAF Diamond League
    IAAF | Dix and Carter lead sprint fields for Eugene – IAAF Diamond League
    IAAF | Eugene provisional entry lists, as at 29 May – IAAF Diamond League
    IAAF | Farah v Bekele brothers 10,000m duel is Eugene distance delight – IAAF Diamond League

    ABN AMRO Marathon Rotterdam 2013 – Livestream

    Der international mit ziemlicher Sicherheit interessantere Marathon am Sonntag (im Vergleich zu Wien) findet in Rotterdam der 33. ABN AMRO Rotterdam Marathon statt. Besonders gespannt darf man auf Geoffrey Kipsang sein, der zumindest im Crosslauf in Kenia dominiert hat und auch den RAK Halbmarathon in 58:54 vor Stanley Biwott und Geoffrey Mutai für sich entschieden hat. Kipsang hat allerdings „erst“ eine Bestzeit von 2:06:12. Schärfste Gegner dürften Getu Feleke (EEH, 2.04.50), Bazu Worku (ETH, 2.05.25), Wilson Chebet (KEN, 2.05.27), Tilahun Regassa (ETH, 2.05.27) und Sammy Kitwara (KEN, 2.05.54) sein.
    Bei den Frauen freut sich Hilda Kibet auf ihr Heimrennen in Holland.

    ABN AMRO Rotterdam Marathon 2013 | Livestream (NOS – auf Holland beschränkt – ab 10:10 MESZ)
    ABN AMRO Rotterdam Marathon 2013 | Universalsports Livestream 14.04.2013 ab 10:25 (free/gratis US)
    ABN AMRO Rotterdam Marathon 2013 | Livestream (auf Kanada/Schweden beschränkt? – ab 10:20 MESZ)

    ABN Amro Rotterdam Marathon 2013 | Elitefeld (Stand 14.03.)
    ABN Amro Rotterdam Marathon 2013 | Results/Ergebnisse

    IAAF.org | Feleke hopes cooperation will help take down Kibet’s Rotterdam course record
    Runnersworld.de | Favoriten wollen 2:04 Stunden laufen

    Wie immer sehenswerte Videos von den Vorbereitungen gibt es von Like2Run bzw. Losseveter.nl
    Elitefeld kompakt vorgestellt:

    Einzelvorstellungen:




    39. BMW Berlin Marathon 2012 in TV und Livestream – Was zeigt Geoffrey Mutai?

    Hier geht es zum Bericht des 40. BMW Berlin Marathon 2013 mit Live-Ergebnissen, Live Stream

    Am Sonntag dem 30.09.2012 findet der 39. BMW Berlin Marathon statt. Nach dem Weltrekord von Patrick Makau im Vorjahr, wird dieses Jahr der bislang schnellste Marathonläufer Geoffrey Mutai in Berlin zumindest versuchen den mit 500000$ dotierten Marathon Majors Titel für sich zu entscheiden. N-tv übertägt live ab 08:30-12:30. Am 7. Oktober von 17:10-18:00 folgt dann noch eine Dokumentation des Marathons mit dem Titel „Backstage BMW-Berlin-Marathon“.
    Auch Eurosport überträgt den Marathon von 08:45-11:30. Aus deutscher Sicht versuchen Anna Hahner (2:30:14) und Jan Fitschen (2:15:40) ihre Bestzeiten zu verbessern.
    Auch der Österreicher Roman Weger läuft mit und hat sich bei den schnellsten Damen einsortiert. Roman beendete den Marathon auf Rang 36 in 2:28:06 nach 1:10:43 der Hälfte.

    Spitzengruppe Durchgangszeiten (mit Geoffrey Mutai, Dennis Kimetto, Geoffrey Kipsang, Jonathan Maiyo):
    5km: 14:57
    10km: 29:41
    15km: 44:22
    20km: 59:02
    21,1km: 1:02:12
    25km: 1:13:38
    30km: 1:28:11 (inkl. 1 Pacemaker Nr. 61)
    35km: 1:42:29 (erwartete Zielzeit 2:03:33)
    40km: 1:57:22 (erwartete Zielzeit 2:03:49)
    42,195km: 2:04:15 (Mutai und Kimetto im Zielsprint)

    Runnersworld | Geoffrey Mutai: „Vieles lief schief“

    Auch ein Management Sieg von Mutai gegen Teamkollegen Kimetto die ja Beide für Volaresports an den Start gehen? Denn damit gewann Geoffrey auch die 500000$ der Marathon Majors 2011/2012.

    39. BMW Berlin Marathon 2012 | Ergebnisliste (mit Tracking)
    39. BMW Berlin Marathon 2012 | Kilometersplits

    39. BMW Berlin Marathon 2012 | Livestream (08:45-11:30 MEZ auf British Eurosport)
    n-tv | 39. BMW Berlin Marathon 2012 Livestream (für Deutsche)

    LAUFEN.de | 39. BMW Berlin Marathon 2012 – Liveticker / Livebilder

    ntv.de | Der 39. Berlin-Marathon live
    ntv.de | Neuer Anlauf beim Berlin-Marathon – Fitschen will zeigen, was in ihm steckt
    IAAF | Geoffrey Mutai to lead fast Berlin Marathon field
    IAAF | Motivated Mutai targeting World record in Berlin – Preview
    SuperSport.com | Makau unhappy not to be defending Berlin title

    Weitere Videos vom Vorfeld des Berlin Marathon 2012 auf leichtathletik.tv

    Video vom Berlin Marathon 2012