Standard Chartered Dubai Marathon 2015 – Livestream / Live-Ergebnisse / Tracking / Leaderboard / Elitefeld

Standard Chartered Dubai Marathon

Vorschau

Nur etwas mehr als drei Monate nach seinem vierten Platz beim Chicago Marathon betritt Kenenisa Bekele wieder die Bühne. Für seinen dritten Marathon hat er sich mit Renato Canova auch einen erfolgreichen Coach zu Hilfe geholt. Als Ziel wurde die Verbesserung des äthiopischen Rekords (2:03:59 Haile Gebrselassie) genannt. Aber auch in drei Monaten soll Bekele schon wieder fit genug für den vermutlich bestbesetzten Marathon der Welt, in London sein. Dort geht es dann unter anderem gegen Dennis Kimetto, Wilson Kipsang, Emmanuel Mutai und Eliud Kipchoge.
Aber auch in Dubai wird das Rennen kein Selbstläufer, denn mit Lelisa Desisa, Berhanu Shiferaw und Feyisa Lilesa befinden sich drei Läufer mit Bestzeiten unter 2:05 am Start. 21 Läufer mit Bestzeiten unter 2:10 sind mit dabei.
Bei den Frauen gehen Aselefech Mergia und Lucy Kabuu mit Bestzeiten unter 2:20 ins Rennen, während insgesamt 23 Läuferinnen Bestzeiten unter 2:28 aufweisen können.

Laufen.de | In Dubai ist Kenenisa Bekele gefordert
IAAF | Bekele and Mergia set sights on course records in Dubai
Letsrun.com | Dubai Men’s Preview: Will Kenenisa Bekele Arrive As A Marathon Force in Dubai? Or Will Countryman Lelisa Desisa Win 2nd Title in 3 Years?
Letsrun.com | Kenenisa Bekele Faces High Quality Opposition In Dubai While Women’s Field Has Abundance Of Talent
IAAF | 2013 champion Lelisa Desisa returns to Dubai Marathon
IAAF | Mergia returns to Dubai Marathon looking for hat-trick of victories
IAAF | Bekele’s third marathon will be in Dubai

Livestream – 23.01.2015 ab 04:00 MEZ


Standard Chartered Dubai Marathon 2015 | Livestream (Startzeit 04:00 MEZ)

Live-Ergebnisse / Startlisten / Leaderboard / km-Splits

Standard Chartered Dubai Marathon 2015 | Ergebnisse
Standard Chartered Dubai Marathon 2015 | Live Leading Group / Führungsgruppe
Standard Chartered Dubai Marathon 2015 | Leaderboard
Standard Chartered Dubai Marathon 2015 | Tracking

Elitefeld

Standard Chartered Dubai Marathon 2015 | Elite Athletes Men + Champions Records
Standard Chartered Dubai Marathon 2015 | Elite Athletes Women + Champions Records
letsrun.com | 2014 Dubai Marathon Is Friday (Thursday Night In US) – Full Elite Fields

Videos / Fotos


Standard Chartered Dubai Marathon | Videos
Standard Chartered Dubai Marathon | Fotos

Bericht – Edwin Kipchirchir Kemboi mit WM-Limit

Der Österreichische Staatsmeister 2014 und eingebürgerte Kenianer Edwin Kipchirchir Kemboi (LAC Klagenfurt) unterbot mit 2:14:05 auf Platz 20 (außerhalb des Preisgelds) das WM-Limit von 2:15.
Kenenisa Bekele bekam nach ca. 28km Probleme und gab das Rennen etwas nach 30km auf. Lemi Berhanu Hayle (ETH) holte sich den Sieg in 2:05:28 vor dem New York Zweiten Lelisa Desisa Benti in 2:05:52. Die ersten 12 Plätze wurden von Äthiopiern belegt. Spannend bleibt abzuwarten, ob die Zeit der ersten 5 Athleten für ungültig erklärt wird, da diese bei einer Wende nach ca. 36km die Strecke sichtlich abgekürzt haben.
Bei den Frauen gab es das spannendere Rennen. Asefelech Mergia (ETH) gewann in einem Sprintfinish 1s vor Gladys Cherono (KEN) in 2:20:02. Lucy Kabuu (KEN) wurde Dritte in 2:20:21. 10 Läuferinnen blieben unter 2:24.

ÖLV | Edwin Kemboi läuft Marathon WM-Limit für Peking
IAAF | Berhanu surprises while Mergia makes magnificent marathon comeback in Dubai

Preisgeld

Standard Chartered Dubai Marathon | Preisgeld / Prize money

Zusätzlich zum „normalen“ Preisgeld gäbe es auch jeweils 100.000$ für den Weltrekord bei den Männern (2:02:57 Dennis Kimetto) oder Frauen (2:15:25 Paula Radcliffe).

Men (USD) Women (USD)
1st 200,000 200,000
2nd 80,000 80,000
3rd 40,000 40,000
4th 20,000 20,000
5th 12,000 12,000
6th 11,200 11,200
7th 10,400 10,400
8th 9,600 9,600
9th 8,800 8,800
10th 8,000 8,000

Bank of America Chicago Marathon 2014 – Livestream / Live-Ergebnisse / Elitefeld

Bank of America Chicago Marathon 2014

Vorschau

Gibt es die Revanche für das 5000m WM-Finale von Paris oder holt sich jemand anderes den Chicago Marathon Titel? Die Herren wollen auf jeden Fall die erste Hälfte mit Tempomachern in 1:01:40 anlaufen und somit einen Angriff auf den Streckenrekord (Dennis Kimetto 2013 – 2:03:45) wagen. Bei einer Zeit unter 2:03:59 würde auch der äthiopische Marathonrekord von Haile Gebrselassie Geschichte sein.
Bei den Frauen könnte Rita Jeptoo ihren 4. Marathon Major in Folge gewinnen und damit auch die World Marathon Major Serie 2013-2014 für sich entscheiden. Leicht wird es jedoch auch nicht für sie, denn mit Florence Kiplagat und Mare Dibaba sind zwei weitere Damen mit Bestzeiten unter 2:20 am Start.

Auch interessant: Kenenisa Bekele erzählte im Rahmen der Pressekonferenz auch über manche seiner besten Trainings (für die Bahn):

6×400 in 51-52 seconds with 4 minutes rest
3×1200 in 2:52, 2:50 and 2:54 with 5 minutes rest

Und auch zur Diamond League hat er eine klare Meinung:

Bekele said, “The Golden League was better than the Diamond League.” He added, “The Diamond League is nothing.” For an athlete of Bekele’s stature that may be true as Bekele won a $333,333 Golden League jackpot in 2009. Diamond League series winners can only win a $40,000 bonus.

Und auf die Frage mit welchen Schuhen er läuft:

“The yellow ones.” Then he corrected himself and said, “No, the black ones.” He wasn’t sure what they were called. We said we were surprised he didn’t get his own custom shoe from Nike. He then joked that Nike has forgotten about him the last four years (since he got injured). It was a pretty funny exchange. (Manager Jos Hermens sagte wird mit dem Nike Zoom Streak 3 laufen)

Zum Marathon unter zwei Stunden meinte Bekele:

„Maybe in future if scientists create another human being.“

Eliud Kipchoge meinte im Interview:

“The stronger one will win.” He said he has “no complaints”. „I train with many guys like Emmanuel Mutai and the Ugandan (Stephen Kiprotich).“ Auf die Frage wer im Training stärker sei: „Training is not racing, its training“. Auf die Schuhfrage antwortete Kipchoge: „Nike Streak 5“

Interview mit Renato Canova über Kenenisa Bekele und Florence Kiplagat vor dem Chicago Marathon 2014

Laufen.de | Bekele gegen Kipchoge beim Chicago-Marathon

IAAF | Jeptoo, Bekele and Kipchoge head 2014 Chicago Marathon elite fields
IAAF | What does the Chicago Marathon have up its sleeve after Kimetto’s world record in Berlin?

Die Vorschauen von Letsrun.com:
Letsrun | What Marathon Racing Shoes Are the Pros Wearing in Chicago?
Letsrun | Chicago Men’s Preview: Kenenisa Bekele and Eliud Kipchoge clash again – Is it time to say bye-bye to world record holder Dennis Kimetto’s 2:03:45 course record?
Letsrun | 2014 Chicago Marathon Women’s Preview: Rita Jeptoo Attempts to Win Fourth Straight World Marathon Major
Letsrun | It’s Official: There Are Men Besides Kenenisa Bekele And Eliud Kipchoge Racing The Chicago Marathon
Letsrun | The Titans Speak: Kipchoge and Bekele Ready to Battle Sunday in Chicago
Letsrun | Kenenisa Bekele on the 2 Hour Marathon: “A human being can not go that (fast)”

Und noch zwei Artikel zum „Transcend Star“ Wesley Korir:
Chicago Tribune | Marathoner balances 2 pursuits: running, politics
Runnersworld | The Running MP Returns to the Chicago Marathon


Weitere Videos und Vorabinterview zum Chicago Marathon 2014 gibt es hier.

Und die World Marathon Majors haben 2015 erstmals einen Hauptsponsor, während die Diamond League noch auf der Suche ist.

Livestream – 12.10.2014 ab ca. 14:20 Uhr MESZ

Bank of America Chicago Marathon 2014 | Livestream (NBC Chicago ab 14:20 MESZ)
Bank of America Chicago Marathon 2014 | Livestream (Watchathletics)

Live-Ergebnisse / Leaderboard / Elitefeld

Bank of America Chicago Marathon 2014 | Leaderboard
Bank of America Chicago Marathon 2014 | Elite Field

Preisgeld

Prize money: $550,000 total

  • 1st, $100,000
  • 2nd, $50,000
  • 3rd, $25,000
  • 4th, $15,000
  • 5th, $10,000
  • Top American, $10,000 (down to $1,000 for fifth American)
  • Time bonuses: $75,000 for a course record (down to $5,000 for sub-2:07); $2,500 for each American sub-2:18

Videos / Interviews



Berichte

Laufen.de | Eliud Kipchoge gewinnt Chicago-Marathon
Leichtathletik.de | Eliud Kipchoge bestimmt den Chicago-Marathon
derstandard.at | Kenianer Kipchoge gewinnt Chicago-Marathon

IAAF | Kenyan double for Kipchoge and Jeptoo in Chicago
Letsrun | 5 Quick Thoughts On The 2014 Chicago Marathon: Eliud Kipchoge is a star, Kenenisa Bekele is looking for answers, a great race up front (even if you didn’t realize it), Bobby Curtis PRs and more

Dailynation | Kitwara reveals his secret

Preisgeldrangliste der Top-Läufer + Läuferinnen als Models für Oiselle

Life-Time Prize Money – 14.09.2014

Für alle, die sich schon immer mal gefragt haben, was denn die Spitzenläufer im Laufe ihrer Karriere an offiziellen Preisegeldern verdient haben bzw. verdienen ist vermutlich der folgende Link interessant. Natürlich kommt bei den einen oder anderen noch meist (weit) lukrativere Werbedeals dazu.

Association of Road Race Statisticians | Life-Time Prize Money

Men

  1. $3,548,398 (52) Haile Gebreselassie (ETH)
  2. 1,886,000 (12) Samuel Wanjiru Kamau (KEN)
  3. 1,617,020 (19) Tsegay Kebede Tadesse (ETH)
  4. 1,600,938 (48) Kenenisa Bekele Beyeche (ETH)
  5. 1,491,630 (27) Martin Lel Kiptolo (KEN)
  6. 1,419,122 (17) Emanuel Mutai Kipchirchir (KEN)
  7. 1,362,381 (28) Robert Cheruiyot Kipkoech (KEN)
  8. 1,338,920 (26) Geoffrey Mutai Kiprono (KEN)
  9. 1,301,090 (52) Paul Tergat (KEN)
  10. 1,280,620 (85) Khalid Khannouchi (NY/USA)
  11. 1,080,370 (80) Mebrahtom Keflezighi (CA/USA)
  12. 1,007,205 (26) Wilson Kipsang Kiprotich (KEN)

Women

  1. $2,236,415 (56) Paula Radcliffe (ENG)
  2. 2,038,595 (31) Irina Mikitenko (GER)
  3. 1,795,284 (153) Catherine Ndereba (KEN)
  4. 1,482,336 (67) Edna Kiplagat Ngeringwony (KEN)
  5. 1,447,910 (90) Lornah Kiplagat (NED)
  6. 1,438,280 (44) Getenesh Wami (ETH)
  7. 1,423,015 (18) Mary Keitany Chepkosgei (KEN)
  8. 1,344,955 (37) Gabriela Szabo (ROM)
  9. 1,259,395 (67) Birhane Adere Debela (ETH)
  10. 1,095,581 (100) Deena Kastor (CA/USA)
  11. 1,077,790 (80) Tegla Loroupe (KEN)
  12. 1,016,275 (59) Joyce Chepchumba Koech (KEN)
  13. 1,004,970 (206) Colleen deReuck (CO/USA)
  14. 1,004,902 (15) Priscilla Cheptoo (KEN)

Note: Numbers in parentheses represent the number of prize money awards.
Toni Reavis | MONEY VALIDATES

Läuferinnen als Models für Oiselle

Einen nicht ganz traditionellen Weg geht derzeit Oiselle. So waren unter anderem die Läuferinnen Kara Goucher und Lauren Fleshman für Oiselle bei der New York’s Fashion Week als Models am Laufsteg zu sehen.

NYTimes.com | Runners Take the Place of Models During Fashion Week

Bupa Great Manchester Run + City Games 2014 – Livestream / Startliste / Zeitplan / Ergebnisse

Vorschau

Wer wollte schon immer mal Kenenisa Bekele gegen Wilson Kipsang oder Tirunesh Dibaba gegen Priscah Jeptoo laufen sehen? Am Sonntag beim Great Manchester Run besteht die Möglichkeit dazu. Am Samstag geht es zuerst zu den Great CityGames Manchester, wo zum Beispiel der neue britische Weitsprungrekordler Greg Rutherford gegen Chris Tomlinson springt. Aber auch z.B.: Yohan Blake startet über 150m.

IAAF | Manchester to witness Bekele v Kipsang battle and the return of Dibaba
IAAF | Tirunesh Dibaba to defend Great Manchester Run title
IAAF | Bekele and Kipsang to go head-to-head at Great Manchester Run
Laufen.de | Kipsang gegen Bekele in Manchester
IAAF | Priscah Jeptoo to race at the Bupa Great Manchester Run

Livestream – 17./18.05.2014 – Zeiten in MESZ

Samstag – 17.05.2014

Great CityGames Manchester 2014 | Livestream BBC One (14:15-15:45) – werbefrei mit UK-IP (für Insider)
Great CityGames Manchester 2014 | Livestream BBC One (14:15-15:45) – mit Werbung weltweit

Sonntag – 18.05.2014

Livestream – 11-12:30 Uhr

BUPA Great Manchester Run 2014 | Livestream BBC Two (11-12:30) – werbefrei mit UK-IP (für Insider)
BUPA Great Manchester Run 2014 | Livestream BBC Two (11-12:30) – mit Werbung weltweit

Highlights – 19-20 Uhr

BUPA Great Manchester Run 2014 | Highlights BBC Two (19-20) – werbefrei mit UK-IP (für Insider)
BUPA Great Manchester Run 2014 | Livestream BBC Two (19-20) – mit Werbung weltweit

Startlisten / Ergebnisse

Great CityGames Manchester 2014 | Startlisten / Ergebnisse
Great CityGames Manchester 2014 | Zeitplan

BUPA Great Manchester Run 2014 | Ergebnisse

Fotos

Facebook | Bupa Great Manchester Run / BT Great CityGames Manchester

Video vom BUPA Great Manchester City Games 2014

Video vom BUPA Great Manchester Run 2014

Bericht

IAAF | Dibaba and Bekele make it an Ethiopian double in Manchester
Laufen.de | Bekele gewinnt Duell der Weltrekordler
AthleticsWeekly | Bekele and Dibaba victorious at Great Manchester Run
Leichtathletik.de | Kristina Gadschiew Zweite in Manchester

Paris Marathon 2014 – Livestream / Ergebnisse

Vorschau

Auch nur ein Aprilscherz oder will Kenenisa Bekele wirklich bei seinem Marathondebüt beim Schneider Electric Marathon de Paris den Weltrekord ernsthaft angreifen? Weder die Strecke (Rekord 2:05:11 Stanley Biwott 2012) noch die Gegner („nur“ 2 unter 2:07 PB) scheinen dazu wirklich ideal zu sein.

IAAF | Marathon debutant Bekele has high hopes for Paris
Zeit.de | Leichtathletik: Beim Marathon-Debüt: Bekele peilt Weltrekord an
Capital Sports | Bekele revved for marathon debut
IAAF | Bekele’s opponents announced for Paris Marathon
hosl’s blog | Marathondebüts 2014 – Farah in London, Bekele in Paris

Livestream + TV – Sonntag 06.04.2014 – 08:30-11 Uhr MESZ

Eurosport Deutschland überträgt live von 08:30-11:00 MESZ. Eurosport UK überträgt auch von 08:30-11:00 MESZ.

Schneider Electric Marathon de Paris 2014 | Livestream (Eurosport DE)
Schneider Electric Marathon de Paris 2014 | Livestream (Eurosport UK)

Ergebnisse

Schneider Electric Marathon de Paris 2014 | Ergebnisse

Bericht

IAAF | Bekele breaks Paris course record with 2:05:03 on marathon debut
Letsrun.com Kenenisa Bekele Talks About His First Marathon: “(For) my first marathon, it was not bad… I was not tired… If my muscles (didn’t cause me trouble), it would be possible to run even under 2:04 or something (like that).”
Laufen.de | Kenenisa Bekele mit starkem Marathon-Debüt
NYTimes | Paris Marathon Kicks Off a Month of Foot Races
Letsrun.com | Kenenisa Bekele Runs 2:05:02 in Marathon Debut – Breaks course record and smahes debut times of past legends Gebrselassie, Tergat and Wanjiru

Video vom Paris Marathon 2014

Wilson Kipsang und Emmanuel Mutai über Mo Farah’s Debüt – Kenenisa Bekele mit 10000m Weltrekordversuch?

London Streckenrekordhalter Emmanuel Mutai glaubt nur an eine geringe Chance von Mo Farah gegen die Armada der Ostafrikaner beim London Marathon.
Dailynation | Farah can’t beat us, Mutai says
Dailynation | Record holder Kipsang eager for London marathon showdown

Athletics Weekly | Bekele: I want to break my 10,000m world record
Sicher kein leichtes Unterfangen, aber wer würde es ihm nicht gönnen? Bis dahin kann man sich ja immer wieder den bisher gültigen 10000m Weltrekord auf Youtube ansehen, mit einem damals noch unbekannten 18 jährigen Samuel Wanjiru der bis ca. 5700m an Bekele dran war.

Marathondebüts 2014 – Farah in London, Bekele in Paris

Schneider Electric Marathon de Paris 2014

Beim Schneider Electric Marathon de Paris, eine Woche vor dem Virgin London Marathon, wird Kenenisa Bekele versuchen eine gute Zeit für Mo Farah vorzulegen. Über das Feld in Paris weitere Elitefeld ist bislang wenig bekannt. Die Ergebnisse vom Vorjahr gibt es hier.

IAAF | Bekele to make marathon debut in Paris
Supersport | Bekele challenges Gebrselassie by running marathon

Virgin Money London Marathon 2014

Eine Woche später hat sich Mo Farah wenig überraschend seine Heimat London für sein Marathondebüt ausgesucht. Bereits im Vorjahr war Farah am Start und absolvierte einen „Trainingslauf“ in der Spitzengruppe bis ca. 20km. Der London Marathon mit Renndirektor Hugh Brasher, der für „faire Startgelder“ bekannt ist, hat auch heuer bereits 6 Athleten mit Bestzeiten unter 2:05 auf der Startliste. Vielleicht ist das von den Namen her gesehen, der bislang bestbesetzte Marathon. Natürlich ist jedoch abzuwarten, welche Form die einzelnen Athleten im April dann wirklich vorweisen können.

Startliste – Stand 14.01.2014 nach Bestzeiten gereiht

  • Wilson Kipsang (KEN), 2:03:23, World record holder
  • Emmanuel Mutai (KEN), 2:03:52, 2012 London Marathon champion and course record holder
  • Geoffrey Mutai (KEN), 2:04:15, 2013 New York City Marathon champion
  • Ayele Abshero (ETH), 2:04:23, 2012 Dubai Marathon champion
  • Feyisa Lilesa (ETH), 2:04:32, 2011 world bronze medallist
  • Tsegay Kebede (ETH), 2:04:38, 2013 London Marathon champion
  • Stanley Biwott (KEN), 2:05:12, 2012 Paris Marathon champion
  • Marilson dos Santos (BRA), 2:06:34, two-time New York City Marathon champion
  • Martin Mathathi (KEN), 2:07:16, 2013 Fukuoka Marathon champion
  • Stephen Kiprotich (UGA), 2:07:20, World and Olympic marathon champion
  • Samuel Tsegay (ERI), 2:07:28
  • Mustapha El Aziz (MAR), 2:07:55
  • Amanuel Mesel (ERI), 2:08:17
  • Scott Overall (GBR), 2:10:55
  • Ryan Vail (USA), 2:11:45
  • Mo Farah (GBR), debut, World and Olympic 5000m & 10,000m champion
  • Ibrahim Jeilan (ETH), debut, 2011 World 10,000m champion
  • Chris Thompson (GBR), debut
  • Ben Livesey (GBR), debut

IAAF | Mo Farah to face loaded London field on marathon debut
Auch bei den Frauen ist das Feld nicht weniger hochwertig.
IAAF | Priscah Jeptoo faces fantastic field in the defence of her London Marathon title

Bupa Great Edinburgh International XCountry 2014 – Livestream mit Niki Franzmair

Wie bereits seit der Cross EM bekannt ist, wurde Nikolaus Franzmair (ULC Linz Oberbank) in die Europaauswahl für den Bupa Great Edinburgh XCountry nominiert. Dabei tritt Niki aus dem Training heraus mit 5 weiteren Europäern gegen jeweils 6 Athleten aus den USA und Großbritannien/Nordirland an.
Im Männerrennen hat sich Kenenisa Bekele ein weiteres Mal für das Rennen im Holyrood Park gemeldet, bevor es mit der Vorbereitung auf sein Marathondebüt in Paris am 06. April 2014 weiter geht.
BBC und European Athletics überträgen dieses Rennen am 11. Jänner, live allerdings nur die Allgemeine Klasse. Zusammenfassungen von allen Bewerben wurden im Vorjahr allerdings immer eingespielt.

Livestream 11.01.2014


Bupa Great Edinburgh International XCountry 2014 | European Athletics (14:15-15:45 MEZ) – weltweit werbefrei?
Bupa Great Edinburgh International XCountry 2014 | BBC One (14:15-15:45 MEZ) – werbefrei mit UK-IP (für Insider
Bupa Great Edinburgh International XCountry 2014 | BBC One (14:15-15:45 MEZ) – mit Werbung weltweit
Wer sachdienliche Hinweise zum (weltweiten) Empfang des höher qualitativen und bannerfreien BBC-Streams benötigt, kann gerne versuchen mich über Facebook oder per E-Mail (siehe Über mich) zu kontaktieren.

Ergebnisse

Ganz kurz im Livestream ist er zu sehen gewesen (ca. 19:39 oben), „Österreichs Niki Franzmair“ (ULC Linz Oberbank). In seinem härtesten Rennen wird Niki, der direkt aus dem Trainingslager in Monte Gordo anreiste, 18.ter und damit Letzter, aber mit nur 47s Rückstand auf den Sieger auf der 6km Strecke.

Bupa Great Edinburgh XCountry 2014 Junior Women 4K Results (PDF)
Bupa Great Edinburgh XCountry 2014 Junior Men 6K Results (PDF)
Bupa Great Edinburgh XCountry 2014 Women 6K Results (PDF)
Bupa Great Edinburgh XCountry 2014 Men 4K Results (PDF)
Bupa Great Edinburgh XCountry 2014 Men 8K Results (PDF)

IAAF | USA’s Heath upsets the stars in Edinburgh

Startlisten

Bupa Great Edinburgh International XCountry 2014 | Startlisten
Bupa Great Edinburgh International XCountry 2014 | History and Tradition / Sieger vergangener Jahre

Zeitplan / Streckenplan

Bupa Great Edinburgh International XCountry 2014 | Zeitplan / Timetable
Bupa Great Edinburgh International XCountry 2014 | Streckenplan / Course Map

Vorberichte

IAAF | Bekele returns to Edinburgh to face brother Tariku and Kiprop
IAAF | Bekele to compete at Great Edinburgh Cross Country
IAAF | Kenenisa Bekele focused on marathon debut

Team Europa

IAAF | Britton looking to bounce back after Belgrade disappointment at Bupa Great Edinburgh Cross

Das Britische Team

Athletics Weekly | Vernon and Steel to lead GB team in Edinburgh

Team USA auch mit Livestream live (ab 14:15 MEZ)

USATF.tv | Team USA Announced for Bupa Great Edinburgh Cross Country; USATF.tv to air LIVE

Die Startlisten, Preisgelder usw. vom Vorjahr gibt es hier.

Silvesterlauf Peuerbach 2013 – Ländermatch Österreich gegen Deutschland

Videos




Videos von Silvesterläufen in Bietigheim, Frankfurt und Werl nach Soest findet ihr bei den Kollegen von Fartlek.tv

Ergebnisse

Silvesterlauf Peuerbach 2013 | Ergebnisse Lauf der Asse – Männer
Silvesterlauf Peuerbach 2013 | Ergebnisse Lauf der Asse – Frauen
Silvesterlauf Peuerbach 2013 | Ergebnisse – alle Wertungen

Cornelius Kangogo (KEN) gewinnt den Lauf der Asse über 6850m vor Albert Rop (BRN) und Pieter-Jan Hannes (BEL). Vierter und damit bester Österreicher wird Günther Weidlinger (Union Neuhofen).
Vorjahressiegerin Amela Terzic (SRB) gewinnt vor Sonja Stolic (SRB) und Agatha Strausa (LET).
Das Länderduell (3 besten Platzierungen Männer+Frauen zusammengezählt) konnte Deutschland mit 52 Punkten gegen Österreich mit 55 Punkten gewinnen und stellte somit auf 2:1.

Silvesterlauf.at | Das war der Int. Raiffeisen Silvesterlauf 2013
ÖLV | Start ins neue Jahr mit sportlicher Note und läuferischen Akzenten

Fotos

Silvesterlauf.at | Fotos vom Int. Raiffeisen Silvesterlauf 2013 in Peuerbach
Silvesterlauf.at | Weitere Fotos vom Int. Raiffeisen Silvesterlauf 2013 in Peuerbach
Eventfoto.at | Silvesterlauf in Peuerbach 2013
Eventfoto.at | Silvesterlauf in Peuerbach 2013 – Party im Melodium
Eventfoto.at | Silvesterlauf in Peuerbach 2013 – Bürgermeisterempfang
Facebook – Gerhard Schrödl | Silvesterlauf 2013

Startlisten

Silvesterlauf Peuerbach 2013 | Startliste Lauf der Asse – Männer
Silvesterlauf Peuerbach 2013 | Startliste Lauf der Asse – Frauen

Vorberichte

Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch heuer wieder eine Art Ländermatch zwischen Österreich und Deutschland beim Silvesterlauf in Peuerbach durchgeführt. Renndirektor Carsten Eich und „IGLA-Vereins- und OÖLV Boss“ Hubert Lang haben bereits jetzt, wie jedes Jahr, einen Großteil der österreichischen Laufelite wie z.B.: Günther Weidlinger (Sportunion Neuhofen) und das komplette Cross-EM ÖLV Männerteam (Christian Steinhammer (USKO Melk), Andreas Vojta (team2012.at), Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) und Christoph Sander (DSG Volksbank Wien)). Neben Andrea Mayr (SVS) und Anita Baierl (TUS Kremsmünster) haben auch Stefanie Perfler (MountainRunners) und Martina Winter-Bruneder (LCAV doubrava) genannt.

ÖLV | Silvesterlauf Peuerbach mit österreichischen und internationalen Assen

Das Deutsche Team umfasst bislang neben den Hahner Twins (Anna und Lisa Hahner) bereits den Crosslauf EM 7.ten Richard Ringer, Marathonläufer André Pollmächer und Sören Kah, sowie die 1500m Spezialisten Timo Benitz und Martin Sperlich.

Runner’s World | Spannendes Länderduell beim Silvesterlauf Peuerbach
Die Oberösterreichischen Nachrichten haben in den vergangenen Woche bereits einige Berichte dahingehend gebracht, unter anderem auch Details zu Günther Weidlinger’s Saisonplanung 2014.
ÖLV | Silvesterlauf Peuerbach: Österreichs und Deutschlands Topläufer im Duell
Nachrichten.at | Laufass: „Heute tut es mir mehr weh als früher!“
Nachrichten.at | Österreichs schnellste Frauen in Peuerbach
Nachrichten.at | Weidlinger startet beim Silvesterlauf in Peuerbach
Nachrichten.at | Der 13. Linz-Marathon: Die Vorbereitungen laufen
Nachrichten.at | Am Ende seines Karriere-Marathons hat Günther Weidlinger noch ein Ziel

Silvesterlauf.at | Vom Minus in der Kassa zum Star-Auflauf
Silvesterlauf.at | Europameister will Top-Läufer aus Kenia & Bahrain fordern
Silvesterlauf.at | Schnellster Läufer Asiens und Nr. 2 der Weltbestenliste 2013 in Peuerbach am Start
Silvesterlauf.at | Europäische Frauenpower in Peuerbach
Silvesterlauf.at | Länderduell: Deutschland will Revanche
Silvesterlauf.at | Andreas Vojta startet in Peuerbach
Silvesterlauf.at | Duell um die heimische Staatsmeisterkrone

Günther Weidlinger erklärt die Strecke:

Den Bericht vom Vorjahr mit den ORF Zusammenfassungen findet ihr hier:
Silvesterlauf Peuerbach 2012 mit “Ö-Laufstars” – Ivona Dadic über Sheffield

Niki Franzmair qualifziert sich für den Bupa Great Edinburgh XCountry

Auch bereits gestern bekannt wurde, dass Nikolaus Franzmair (ULC Linz Oberbank) in die Europaauswahl für den Bupa Great Edinburgh XCountry nominiert wurde. Dabei tritt Niki mit 5 weiteren Europäer gegen jeweils 6 Athleten aus den USA und Großbritannien/Nordirland an.
Im Männerrennen hat sich Kenenisa Bekele einmal weiteres Mal für das Rennen im Holyrood Park gemeldet, bevor es weiter geht mit der Vorbereitung auf sein Marathondebüt.
BBC überträgt dieses Rennen wieder am 11. Jänner, live allerdings nur die Allgemeine Klasse. Die Startlisten usw. vom Vorjahr gibt es hier.

IAAF | Bekele to compete at Great Edinburgh Cross Country
IAAF | Kenenisa Bekele focused on marathon debut

Inside Ethiopian Running – Haile Gebrselassie, Kenenisa Bekele, Meseret Defar and Tirunesh Dibaba

Hier ein schöner Kurzfilm über Äthiopien mit den derzeitigen Laufgrößen, Haile Gebrselassie, Kenenisa Bekele, Meseret Defar und Tirunesh Dibaba, der vor dem Great North Run auf BBC gezeigt wurde. Die Highlights (ca. 26min!) vom Great North Run 2013 sind nun übrigens in HD auf Youtube verfügbar.

Und Mo Farah hat nun anscheinend die Marathonvorbereitung für London 2014 für ein kolportiertes Startgeld von 450000 Pfund (ca. 530000€) gestartet.
BBC.co.uk | London Marathon: Mo Farah hurt by money-grabbing claims