Hervis Prague Half Marathon 2013 – Livestream

Zersenay Tadese plant am Samstag dem 06. April einen Weltrekordversuch am Halbmarathon. Dabei gilt es die eigene Marke von 58:23 zu unterbieten. Es gibt auch einen Gratislivestream der um 11:50 (10 Minuten) vor dem Start beginnen soll.
Als Gegner stellen sich unter anderem Philemon Limo (KEN, Sieger 2011 in 59:30), der Cross WM Dritte Teklemariam Medhin (ERI Debüt – mit interessanter Geschichte über die Anreise zur Cross WM), sowie Pius Mayo (KEN 59:25 PB), Daniel Chebii (KEN 59:49 PB) und Yonas Kifle (ERI 59:30 PB)

Hervis Prague Half Marathon 2013 – Livestream (11:50-13:30) – new Link – working
Hervis Prague Half Marathon 2013 – Ergebnisse / Results

Philemon Limo berichtet über sein Training (Kenianisches Fartlek):
letsrun.com | After Excelling In “End of Road” Fartlek Workout, Philemon Limo Feels As If He’s Ready
IAAF.org | Tadese going for World record in Prague, but Limo a threat

Bupa Great Birmingham Run 2012 – Livestream

Von 11-13 Uhr MESZ gibt es am Sonntag dem 21. Oktober einen Livestream über den Bupa Great Birmingham Run auf Channel 5. Bei den Herren wird Halbmarathonweltmeister Zerseney Tadese versuchen den Streckenrekord von Haile Gebrselassie (1:01:29) signifikant zu verbessern. Als härtester Gegner darf Micah Kogo der Zweite vom heurigen Great North Run (59:07) erwartet werden. Bei den Frauen ist das Feld nicht ganz so stark und es wird ein Sieg von Sara Moreira, Berhane Adere oder Hannah Walker erwartet.

Bupa Great Birmingham Run 2012 – Channel 5 Livestream

Great Birmingham Run 2012 | Elitestarter
IAAF.org | World champion Tadese faces tough challenge in Birmingham – PREVIEW
Athletics Weekly | Half-marathon star Tadese ready for Birmingham return

Virgin London Marathon 2012 Livestream + TV + Linz Marathon 2012 TV

Nach dem eher enttäuschenden Hitzemarathon am Montag in Boston sind nun alle internationalen Marathonaugen auf London gerichtet. Vor allem für die Kenianer ist das Rennen im Hinblick auf die Olympiaqualifikation besonders wichtig, nachdem Geoffrey Mutai in Boston gepatzt hat.

Vorschau London Marathon 2012 von Renndirektor David Bedford – Elite Männer:

Interessanterweise wird ein sehr heißer Kandidat Wilson Kipsang Kiprotich im Interview nicht namentlich erwähnt. Weitere Topstars neben den genannten sind Jaouad Gharib, Marilson Dos Santos und Zersenay Tadese.

Vorschau London Marathon 2012 von Renndirektor David Bedford – Elite Frauen:

Bei den Frauen sollte man auch die Vorjahreszweite von Chicago Ejegayehu Dibaba nicht vergessen.

Als vor und Parallelprogramm zum London Marathon 2012 läuft auch der Linz Marathon 2012 live auf ORF Sport+. Übertragungsstart ist um 08:25-12:00. Auf ORF1 gibt es von 18:45-18:58 die Highlights zu sehen. Beim Marathon versuchen ja Christian Pflügl und Markus Hohenwarter, doch ohne Tempomacher Günther Weidlinger (siehe Homepage Christian Pflügl), das Olympialimit zumindest zu attackieren. Aus kenianischer Sicht wird natürlich alles versucht den Streckenrekord zu brechen und Linz wieder zum schnellsten Marathon Österreichs zu machen (wird aber vermutlich sehr schwer).
Beim Halbmarathon sind die Augen natürlich auf das Zugpferd Viktor Röthlin gerichtet der aber nach Tokio, laut Paris Marathon Übertragung auf Eurosport, eine 3-wöchige Pause eingelegt hat und erst wieder langsam in Schwung kommt. Die richtige 14-wöchige Marathonvorbereitung wird erst nach dem Linz Marathon Anfang Mai gestartet. Gespannt darf man aus österreichischer Sicht (vor allem nachdem Martin Pröll seine Karriere beendet hat) auf Florian Prüller sein.
Und Andrea Mayr bekommt ihr eigenes Rennen über 10km auf AIMS-vermessener Strecke um ihren ÖLV-Rekord von 33:12 zu attackieren.

Virgin London Marathon 2012 | Livestream BBCOne 09:30-15:00 bzw. 10-13Uhr auf Eurosport im TV
Virgin London Marathon 2012 | British Eurosport 60min Zusammenfassung 17-18Uhr (mypremium.tv->British Eurosport)
Linz Marathon 2012 | Livestream

Video vom London Marathon 2012

22. Lisbon Half Marathon 2012 – Livestream (Lissabon Halbmarathon)

Zersenay Tadese geht heute um 11:30 wieder in Lissabon beim „Meia-Maratona Internacional de Lisboa“ auf seinen eigenen Weltrekord los! Unten gibts einen Livestream.

IAAF.org | Tadese in pursuit of World record – Lisbon Half Marathon Preview
Letsrun.com | Lisbon Half Marathon Preview, Can Shalane Flanagan Win, Can Tadese Break the World Record, Does Mo Trafeh Have a Shot at the American Record?

Lisbon Half Marathon 2012 | Livestream

Pre Classic – Rahmenbewerbe – Farah gewinnt in 26:46,57 – Europarekord – Mosop mit 25000m und 30000m Rekord!!

Morgen, Samstag, um 05:40 mitteleuropäischer Zeit startet der 10000m Lauf der Herren mit einem Superfeld. Es soll zumindest die 27min Marke fallen. Im besten Fall von einem Amerikaner (Solinsky, Rupp) und vielleicht auch von Mo Farah! Über 25000m und 30000m sollen die Weltrekorde (oder Bestzeiten) von Moses Mosop (2. in Boston 2:03:06) attackiert werden. Auch die 5000m der Damen (Tirunesh Dibaba, Vivian Cheruiyot, Linet Masai, Shalane Flanagan) können sich sehen lassen.

Ob der Livestream (nur 10000m) auch in Europa funktioniert, kann ich nicht garantieren. Es kommt aber aufgrund der Startzeit sowieso nur für hartgesottene in Frage. 😉

Ein Livestream für das „richtige“ Meeting wird noch gesucht und gepostet, wenn eine Lösung gefunden wurde.


Ergebnisse Pre Classic 2011 | 30km | Mosop 1:26:47,4 Weltrekord

Ergebnisse Pre Classic 2011 | 10000m | Farah 26:46,57 Europarekord

IAAF |Mosop rips apart World records for 25,000 and 30,000m in Eugene – Samsung Diamond League

IAAF Halbmarathon WM 2010 Nanning – Livestream!

Diesmal nur für wirkliche Fans. Der Stream startet nämlich um 02:00 mitteleuropäischer Zeit mit der Eröffnung. Start der Frauen ist um 02:30, die Männer folgen um 03:00.

IAAF – LIVE VIDEO STREAM of men’s and women’s elite races – Nanning 2010

IAAF – PROVISIONAL Entry List as @ 15 October – Nanning 2010

IAAF / LOC Press Conference – Nanning 2010

IAAF – The spotlight on Tadese – MEN’S RACE PREVIEW – Nanning 2010

IAAF – Kiplagat the favourite, as Kenya and Ethiopia prepare to tussle – WOMEN’S RACE PREVIEW – Nanning 2010

Wo die Halbmarathon Weltmeisterin wohnt!

Wie vermutlich die meisten bereits wissen, haben die Kenianer(innen) bei den Halbmarathonweltmeisterschaften in Birmingham 2009 in der Teamwertung bei den Herren und Damen gewonnen. Hinzu kamen noch Platz 2 von Benard Kiprop Kipyego, Platz 4 von Wilson Kipsang Kiprotich und Platz 6 von Wilson Kwambai Chebet. Der am stärksten eingeschätzte Kenianer, Sammy Kirop Kitwara, wurde am Ende der „schlechteste“ mit Platz 10 in 1:01:59.

Bei den Frauen war das Bild noch schöner aus kenianischer Sicht. Mary Jepkosgei Keitany gewinnt mit der zweitschnellsten je gelaufenen Zeit (1:06:36) und Rekordabstand vor Philes Moora Ongori (1:07:38). Komplettiert wird das Team durch den 4.ten Platz von Caroline Cheptanui Kilel.

Besonderes Augenmerk möchte ich aber auf Wilson Kipsang Kiprotich und Mary Jepkosgei Keitany legen, denn diese beiden konnte ich bei meinem Aufenthalt im Frühjahr persönlich kennenlernen. Mary hat im Februar noch gar kein richtiges Training absolviert, da Sie erst vor 1 Jahr und 3 Monaten ihr erstes Kind gebar. In dieser Auszeit musste eben ihr man Charles (61er Halbmarathon) die Brötchen nach Hause bringen.

Kipsang lief zur gleichen Zeit beim Ras Al Khaimah die zu diesem Zeitpunkt 2. schnellste Zeit des Jahres (jetzt 3. Schnellste) mit 58:59. Danach wurde er sogar von Mark Milde zu einem Tempomacherjob für den Wien-Marathon engagiert, was mich für ein Kaliber seines Formats doch überraschte. Nach 30km in Front stieg er mit lockerem Schritt aus. Zwischenzeitlich bestritt er noch einige 10km Strassenläufe in 27-28 Minuten.

Hier noch ein Portrait von Wilson Kipsang Kiprotich, das Haus von Charles Koech und Mary Keitany und Charles Koech mit seinem Sohn Jared.

Wilson Kipsang Kiprotichlinks: Haus von Mary Keitany und Charles KoechCharles Koech mit Sohn Jared

(c) Florian Prüller

Einen Rennbericht des Frauenrennens gibt es auf der IAAF Webseite. Den der Herren mit den unangefochtenen Sieger Zersenay Tadese hier.

Die Ergebnisse gibt es auch bei der IAAF.

Das komplette Rennen kann auf Universalsports angesehen werden. Dazu ist es jedoch nötig eine amerikanische IP zu haben. Wie man das macht, werde ich im nächsten Bericht erklären.