32nd World Mountain Running Championships Sapareva Banya 2016 – Live-Ergebnisse mit ÖLV Team

Vorschau

Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik) möchte ihren 6.ten WM-Titel holen. Heuer handelt es sich wieder um einen reinen Uphill Bewerb.

ÖLV | Der Berg ruft!

Live-Ergebnisse / Zeitplan

32nd World Mountain Running Championships Sapareva Banya 2016 | Live-Ergebnisse
32nd World Mountain Running Championships Sapareva Banya 2016 | Zeitplan

Bericht

ÖLV | Andrea Mayr zum sechsten Mal Berglauf-Weltmeisterin
Leichtathletik.de | Einzel-Gold und Team-Silber: Sarah Kistner glänzt bei Berglauf-WM
IAAF | Mayr collects sixth world mountain running crown in Sapareva Banya

WU20

Die Deutsche Sarah Kistner gewann überlegen das U20 Rennen. Verena Streitberger (SK Maishofen) wurde gute 10.te mit 2:06 Rückstand. Hannah Moser (SC LT Breitenbach) kam ca. 3:30 hinter Streitberger auf Rang 37. Vereinskollegin Lisa Achleitner landete 24s dahinter auf Rang 39. Katharina Erlacher (LG-Decker Itter) kam auf Rang 41.

Team Österreich kam auf Platz 9 (von 11).

MU20

Hier gab es einen Dreifach-Sieg für Uganda. Joel Ayeko gewann vor Victor Kiplangat und Albert Chemutai.

Frauen

Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik) gewann ihren 6.ten WM-Titel (2006, 2008, 2010, 2012, 2014 & 2016) mit 1:43 Vorsprung!
Susanne Mair (Union Raika Lienz) lief mit 6:48 Rückstand auf Rang 31, nur 2 Plätze und 3s dahinter landete Karin Freitag (LG Decker Itter). Katharina Zipser (SK Rückenwind) kam mit 9:04 Rückstand auf Andrea auf Rang 43.

Team Österreich belegte Rang 6 (von 13).

Männer

Joseph Gray (USA) 62:13 gewann vor Israel Morales (MEX) in 63:52 und Ahmet Arslan (TUR) in 64:49.
Simon Lechleitner (LG Decker Itter) wird in 68:56 bester Österreicher auf Rang 28. Manuel Innerhofer (LG Oberpinzgau) kam in 69:29 auf Rang 32. Thomas Summer (SG Götzis) lief in 73:17 auf Rang 65. Lukas Gärtner (LTV Bawag PSK Köflach) kam in 76:47 auf Rang 85. Andreas Ringhofer (PSV Leoben) gab das Rennen offenbar zwischen Checkpoint 1 und 2 auf.

Team Österreich belegte Rang 10 (von 22).

World Mountain Running Championships Wales 2015 – Live-Ergebnisse mit 9-köpfigen ÖLV Team

Vorschau

ÖLV | Berglauf-WM am Samstag mit neunköpfigem ÖLV-Team und Sabine Reiner als aussichtsreichster Läuferin

Live-Ergebnisse

World Mountain Running Championships Wales 2015 – Live-Results

Bericht

Allie Ostrander, bekannt von Flotrack, gewann in der WU20 überlegen in 19:44. Julia Praxmarer (LG Decker Itter) belegte den guten 12. Rang in 21:23. Verena Streitberger (Union Salzburg LA) lief auf Rang 19 in 21:46 von 43 Finishern.

In der MU20 gewann der Türke Ferhart Bozkurt in 33:56 mit fast 2 Minuten Vorsprung. Julian Kreutzer (SU IGLA Long Life) lief auf Rang 47 in 41:54. Alexander Neundlinger kam nach 46:12 auf Rang 59 ins Ziel.

Stella Chesang aus Uganda gewann die Frauenwertung in 37:52. Sabine Reiner (hellblau.Powerteam) lief als beste Österreicherin auf Rang 8 in 39:44. Karin Freitag (LG Decker Itter) lief auf Rang 26 in 42:33. Katharina Zipser (SK Rückenwind) benötigte 47:42 und belegte Platz 55.

Fred Musobo aus Uganda ist Weltmeister bei den Herren in 49:00. Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) lief auf Rang 30 in 54:11. Hannes Meißel (ATV Irdning) kam nach 57:51 auf Rang 66 ins Ziel.

ÖLV | Sabine Reiner auf Platz acht bei Berglauf Weltmeisterschaften
IAAF | Double gold for Uganda at World Mountain Running Championships