32nd World Mountain Running Championships Sapareva Banya 2016 – Live-Ergebnisse mit ÖLV Team

Vorschau

Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik) möchte ihren 6.ten WM-Titel holen. Heuer handelt es sich wieder um einen reinen Uphill Bewerb.

ÖLV | Der Berg ruft!

Live-Ergebnisse / Zeitplan

32nd World Mountain Running Championships Sapareva Banya 2016 | Live-Ergebnisse
32nd World Mountain Running Championships Sapareva Banya 2016 | Zeitplan

Bericht

ÖLV | Andrea Mayr zum sechsten Mal Berglauf-Weltmeisterin
Leichtathletik.de | Einzel-Gold und Team-Silber: Sarah Kistner glänzt bei Berglauf-WM
IAAF | Mayr collects sixth world mountain running crown in Sapareva Banya

WU20

Die Deutsche Sarah Kistner gewann überlegen das U20 Rennen. Verena Streitberger (SK Maishofen) wurde gute 10.te mit 2:06 Rückstand. Hannah Moser (SC LT Breitenbach) kam ca. 3:30 hinter Streitberger auf Rang 37. Vereinskollegin Lisa Achleitner landete 24s dahinter auf Rang 39. Katharina Erlacher (LG-Decker Itter) kam auf Rang 41.

Team Österreich kam auf Platz 9 (von 11).

MU20

Hier gab es einen Dreifach-Sieg für Uganda. Joel Ayeko gewann vor Victor Kiplangat und Albert Chemutai.

Frauen

Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik) gewann ihren 6.ten WM-Titel (2006, 2008, 2010, 2012, 2014 & 2016) mit 1:43 Vorsprung!
Susanne Mair (Union Raika Lienz) lief mit 6:48 Rückstand auf Rang 31, nur 2 Plätze und 3s dahinter landete Karin Freitag (LG Decker Itter). Katharina Zipser (SK Rückenwind) kam mit 9:04 Rückstand auf Andrea auf Rang 43.

Team Österreich belegte Rang 6 (von 13).

Männer

Joseph Gray (USA) 62:13 gewann vor Israel Morales (MEX) in 63:52 und Ahmet Arslan (TUR) in 64:49.
Simon Lechleitner (LG Decker Itter) wird in 68:56 bester Österreicher auf Rang 28. Manuel Innerhofer (LG Oberpinzgau) kam in 69:29 auf Rang 32. Thomas Summer (SG Götzis) lief in 73:17 auf Rang 65. Lukas Gärtner (LTV Bawag PSK Köflach) kam in 76:47 auf Rang 85. Andreas Ringhofer (PSV Leoben) gab das Rennen offenbar zwischen Checkpoint 1 und 2 auf.

Team Österreich belegte Rang 10 (von 22).

Great Edinburgh XCountry 2016 – Livestream / Startlisten / Zeitplan / Ergebnisse

Great Edinburgh Winter Run / XCountry

Vorschau

Crosslauf als „Ländermatch“ heißt es wieder beim Great Edingburh XCountry und heuer nimmt Mo Farah (GBR) das erste Mal seit 5 Jahre wieder beim Rennen im Holyrood Park teil. Aus deutschsprachiger Sicht ist Sarah Kistner (GER) die einzige Vertreterin im U20 Rennen. Mit Pieter-Jan Hannes (BEL) und Jakub Holusa (CZE) nehmen zwei Läufer des Peuerbacher Silvesterlaufs im Teamsprint teil.
Im Frauenrennen über 6km treffen Kate Avery (GBR – 2. Cross-EM), Gemma Steel (GBR) auf Fionnula McCormack (IRL), Amela Terzic (SRB – 3. U23 Cross-EM) und Emma Bates (USA). Im Männerrennen über 8km bekommt es Mo Farah (GBR) mit Ross Millington (GBR), Alemayehu Bezabeh (ESP – 2. Cross-EM), Carlos Mayer (ESP – 2. U23 Cross-EM) und dem 2-fach Sieger über 4km Garrett Heath (USA) zu tun.

IAAF | Farah returns to Edinburgh for first cross-country race in five years
European Athletics | Team Europe all set for Edinburgh

Trailer – Join Mo in the Snow:

Livestream – 09.01.2016 von 14-15:30 MEZ

BBC One überträgt das internationale Männerrennen über 4km und die 8km Teamläufe live im britishen Fernsehen ab 14 Uhrz MEZ. Die U20-Bewerbe werden vermutlich zwischen den Läufen wie im Vorjahr aufgearbeitet. European Athletics und USATF übertragen dieselben Rennen (von 14-15:30 Uhr) im Livestream (in ausgewählten? Ländern).

  • 14:06 – Great Edinburgh XCountry 4 x 1k Relay (Mixed)
  • 14:30 – Great Edinburgh XCountry Women’s 6km
  • 14:57 – Great Edinburgh XCountry Mens’s 8km


Great Edinburgh XCountry 2016 | European Athletics
Great Edinburgh XCountry 2016 | BBC One – werbefrei mit UK-IP
Great Edinburgh XCountry 2016 | USATF – werbefrei (nur mit US-IP?)

Great Edinburgh XCountry 2016 | BBC One – mit Werbung weltweit
Great Edinburgh XCountry 2016 | BBC One 2 – mit Werbung weltweit

Startlisten / Zeitplan / Ergebnisse

Great Edinburgh XCountry 2016 | Meldelisten Gesamt
Great Edinburgh XCountry 2016 | Zeitplan
Great Edinburgh XCountry 2016 | Ergebnisse

Great Edinburgh XCountry 2016 | Meldelisten (Team UK)
Great Edinburgh XCountry 2016 | Meldelisten (Team EU)
Great Edinburgh XCountry 2016 | Meldelisten (Team US)

Fotos

Great Edinburgh XCountry 2016 | Fotos

Videos

Video der Vorjahresübertragung des Great Edinburgh Xcountry 2015

Bericht

Leichtathletik.de | Garrett Heath schlägt Mo Farah – Sarah Kistner Vierte
Leichtathletik.de | Mo Farah: „Olympia von London wird in Rio schwer zu toppen sein“

IAAF | Farah beaten as Heath secures hat-trick in Edinburgh

European Cross Country Championships 2015 Hyères – Livestream / Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan

European Cross Country Championships 2015 Hyères

Vorschau

Nicht überall ist Deutschland ca. 8x Mal so groß wie Österreich. Bei der Cross EM sind 11 Österreicher und 21 Deutsche unter den 491 gemeldeten Athleten von 32 Nationen. Aus deutscher Sicht darf man sich auf das starke WU20 Team rund um Konstanze Klosterhalfen, Alina Reh und Sarah Kistner freuen (die alle auch im nächsten Jahr noch startberechtigt sind), wie auch auf Tilburg Sieger Richard Ringer. Medaillen scheinen auch für die U23 Teams möglich.
ÖLV Athleten dürften in der Entscheidung um die Medaillen nicht eingreifen können. Mit Jennifer Wenth (SVS-Leichtathletik), Andreas Vojta (team2012.at) und Christoph Sander (DSG Volksbank Wien) sind Cross-EM Erfahrene mit dabei. Gespannt darf man sein, wie sich Katharina Koitz (SK Rückenwind) und Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) in der U20 schlagen können, in der sie noch zwei weitere Jahre startberechtigt sind.
Die ÖLV Nominierungen wurden bereits in Absprache mit den beiden Nachfolgern von ÖLV Nationaltrainer Lauf Martin Steinbauer getätigt. Die Vorstellung der zwei Nachfolger seitens des ÖLV soll in Kürze erfolgen.

ÖLV | Cross-EM am Sonntag in Frankreich mit neun ÖLV-Athleten – Absage von Jenni Wenth
ÖLV | ÖLV nominiert sein Team für die Crosslauf-EM in Toulon-Hyères

Leichtathletik.de | Deutsche Cross-Teams in Hyères mit Podiumsambitionen
Leichtathletik.de | Richard Ringer muss Start bei der Cross-EM absagen
Leichtathletik.de | DLV nominiert 21 Athleten für die Cross-EM in Hyères
Leichtathletik.de | Maya Rehberg: „Die Olympia-Norm rückt näher“
Laufen.de | Cross-EM: Deutsche Talente mit guten Chancen

European Athletics | Senior race previews for Hyères 2015 SPAR European Cross Country Championships
European Athletics | U23 race previews for Hyères 2015 SPAR European Cross Country Championships
European Athletics | Junior race previews for Hyères 2015 SPAR European Cross Country Championships

European Athletics | Reh chases golden hat-trick in Hyères
European Athletics | Final Entries confirmed for SPAR European Cross Country Championships
Hyeres 2015 | A real cross-country course!

Livestream 13.12.2015 (Zeiten in MEZ)

European Athletics überträgt wie gewohnt einen Livestream aller Bewerbe, allerdings mit einem Geoblock für Deutschland (und Frankreich bei den Seniors). BBC Two zeigt eine einstündige Zusammenfassung von 17:15-18:20 Uhr. BBC Red Button (+ Online) ist ebenso live von 10:25-15:10 Uhr MEZ mit dabei.

European Athletics | SPAR European Cross Country Champs to be televised in 13 countries

  • Junior Women 4157m – 10:35 Uhr mit Katharina Koitz, Lena Millonig
  • Junior Men 5947m – 10:59 Uhr mit Luca Sinn, Paul Stüger, Maximilian Trummer
  • U23 Women 5947m – 11:42 Uhr
  • U23 Men 8087m – 12:26 Uhr mit Hans-Peter Innerhofer, Manuel Innerhofer, Stephan Listabarth
  • Senior Women 8087m – 13:30 Uhr mit Jennifer Wenth
  • Senior Men 10117m – 14:12 Uhr mit Christoph Sander, Andreas Vojta

European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Official Livestream (ab 10:30)

European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Livestream (BBC Red Button mit UK-IP)

Highlights auf BBC TWO von 17:15-18:20 Uhr MEZ:
European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Livestream Highlights (BBC Two mit UK-IP)
weltweit:
European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Livestream Highlights (BBC Two)
European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Livestream Highlights (BBC Two)

Startliste / Zeitplan / Strecke / Live-Ergebnisse

European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Live-Ergebnisse / Startlisten / Zeitplan

European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Final Entries / Startliste
European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Zeitplan
European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Strecke

European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Media Guide

Fotos / Videos

European Athletics (Facebook) | Spar European Cross Country Championships 2015
Newsletter Mittel- und Langstreckenlauf (Facebook) | Crosslauf-EM, 13.12.2015

European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Videos
European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Videos / Highlights

European Cross Country Championships 2015 Hyeres | Interviews
Erstes EAA Interview mit Lena Millonig:

Bericht

ÖLV | Crosslauf-EM in Frankreich
IAAF | Hassan and Kaya victorious at European Cross Country Championships
Leichtathletik.de | Vier DLV-Athleten in Europas Cross-Team eingeladen

WU20

Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) belegte Rang 49 in 14:29. Katharina Koitz folgte auf Rang 57 mit 14:38 von 81 gestarteten Athletinnen. Der Team und der Einzeltitel ging klar an Deutschland. Konstanze Klosterhalfen siegte in 13:12 vor Harriet Knowles-Jones in 13:16 und Alina Reh in 13:20.
WU20 – Ergebnisse
Leichtathletik.de | Gold, Bronze, Gold: Deutsche U20-Läuferinnen räumen ab
Leichtathletik.de | Cross-EM: Das Gold-Team der U20 im Interview
European Athletics | Klosterhalfen times her finish to perfection

MU20

Paul Stüger (LTV Bawag PSK Köflach) lief auf Rang 61 in 18:56. Maximilian Trummer (ATSV OMV Auersthal) kam in 19:53 auf Rang 80 von 90 Gestarteten. Den Einzeltitel holte sich wie im Vorjahr Yemaneberhan Crippa (ITA) in 17:39 vor Fabien Palcau (FRA) in 17:45 und El Mahdi Lahoufi (ESP) in 17:46. In der Teamwertung gab es ein sehr spannendes Duell zwischen Frankreich und Italien, dass Frankreich mit 27 Punkten um 2 Punkte für sich entscheiden konnte.
MU20 – Ergebnisse
European Athletics | Crippa shows his class and it’s gold for France too

WU23

Louise Carton (BEL) gewann die in 19:46 vor Jip Vastenburg (NED) in 19:48 und Amela Terzic (SRB) 19:49. Die Teamwertung gewann Großbritannien überlegen mit 41 Punkten vor Frankreich (71) und Italien (82).
WU23 – Ergebnisse
European Athletics | Carton puts seal on her brilliant winter

MU23

Hans Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) belegte Rang 52 in 25:01. Stephan Listabarth (DSG Volksbank Wien) folgte in 25:26 auf Rang 55. Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) musste das Rennen bereits vorzeitig in der Anfangsphase beenden. Der Sieg ging an Jonathan Davies (GBR) in 23:32 vor Carlos Mayo (ESP) in 23:35 und Amanal Petros (GER) in 23:39. Im Team gewann Spanien mit 39 Punkten knapp vor Großbritannien (41 Punkte) und Frankreicht mit 59 Punkten.
MU23 – Ergebnisse
Leichtathletik.de | Amanal Petros läuft aufs U23-Podium: Bronze
European Athletics | Davies has his Mo moment

Frauen

Sifan Hassan (NED) gewann das Frauenrennen in 25:47 vor Kate Avery (GBR) in 25:55 und Karoline Grovdal (NOR) in 25:57. Großbritannien war im Teambewerb mit 33 Punkten klar vor Frankreich (78) und Irland (83).
Frauen – Ergebnisse
European Athletics | Hassan runs away with gold

Männer

Andreas Vojta (team2012.at) lief in 31:37 auf Rang 49. Christoph Sander (DSG Volksbank Wien) folgte in 32:20 auf Rang 62 von 78. Ali Kaya (TUR) gewann das Rennen in 29:20 vor Alemayehu Bezabeh in 29:31 und Adel Mechaal (ESP) 29:51. In der Teamwertung war Spanien mit 14 Punkten nicht zu schlagen. Frankreich folgte mit 35, Großbritannien mit 78.
Männer – Ergebnisse
Leichtathletik.de | Florian Orth läuft in Hyères in die Top 20
European Athletics | Kaya is the king for fourth European gold of the year